Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Expo WANTED 2019

28
Jun
2019
28 Jun 29 Jun 30 Jun 02 Jul 03 Jul 04 Jul 05 Jul 06 Jul 07 Jul 09 Jul 10 Jul 11 Jul 12 Jul 13 Jul 14 Jul 16 Jul 17 Jul 18 Jul 19 Jul 20 Jul 21 Jul 23 Jul 24 Jul 25 Jul 26 Jul 27 Jul 28 Jul 30 Jul 31 Jul 01 Aug 02 Aug 03 Aug 04 Aug 06 Aug 07 Aug 08 Aug 09 Aug 10 Aug 11 Aug 13 Aug 14 Aug 15 Aug 16 Aug 17 Aug 18 Aug 20 Aug 21 Aug 22 Aug 23 Aug 24 Aug 25 Aug 27 Aug 28 Aug 29 Aug 30 Aug 31 Aug 01 Sep 03 Sep 04 Sep 05 Sep 06 Sep 07 Sep 08 Sep 10 Sep 11 Sep 12 Sep 13 Sep 14 Sep 15 Sep 17 Sep 18 Sep 19 Sep 20 Sep 21 Sep 22 Sep 24 Sep 25 Sep 26 Sep 27 Sep 28 Sep 29 Sep 01 Okt 02 Okt 03 Okt 04 Okt 05 Okt 06 Okt 08 Okt 09 Okt 10 Okt 11 Okt 12 Okt 13 Okt 15 Okt 16 Okt 17 Okt 18 Okt 19 Okt 20 Okt 22 Okt 23 Okt 24 Okt 25 Okt 26 Okt 27 Okt 29 Okt 30 Okt 31 Okt 01 Nov 02 Nov 03 Nov 05 Nov 06 Nov 07 Nov 08 Nov 09 Nov 10 Nov 12 Nov 13 Nov 14 Nov 15 Nov 16 Nov 17 Nov 19 Nov 20 Nov 21 Nov 22 Nov 23 Nov 24 Nov 26 Nov 27 Nov 28 Nov 29 Nov 30 Nov 01 Dez 03 Dez 04 Dez 05 Dez 06 Dez 07 Dez 08 Dez 10 Dez 11 Dez 12 Dez 13 Dez 14 Dez 15 Dez 17 Dez 18 Dez 19 Dez 20 Dez 21 Dez 22 Dez

Nach 2 Jahren Pause fand die Künstlerresidenz wieder statt und das größer denn je! Thomas Peter und Diane Jodes, beides erfahrene Künstler in der Technik des Hochdrucks und langjährig mit dem Museum verbunden, überschritten mit Anna Eiber, Neckel Scholtus und Laas Koehler die bisherigen Dimensionen.

Es wurde großformatig gedruckt und das nicht auf einer Presse im Museum, sondern mit einer fahrbaren Walze im Hof. Die Freiluft Künstlerresidenz wurde buchstäblich zu einem offenen Raum, in dem internationale und mediale Verbindungen geknüpft werden konnten. Im Holzdruck erfahrene trafen auf in dieser Technik unerfahrene Künstler und schafften so eine spannende Dynamik im kreativen, kollektiven Schaffensprozess. Besonders im Zusammentreffen von fünf Individuen mit ganz unterschiedlichen künstlerischen Backgrounds entstand ein Zusammenspiel, das das Publikum begeisterte. So wurde der Zuschauer Zeuge und Teil von diesem lebendigen, grenzüberschreitenden Austausch mit und unter Künstlern.

Nicht umsonst wurden die künstlerischen Drucktechniken von der deutschen UNESCO Kommission als immaterielles Kulturgut aufgenommen.

Die Künstlerresidenz fand täglich von 09:00-22:00 und am Wochenende von 14:00-22:00 statt.

Die fertigen Werke werden bis zum 22.12.2019 von Dienstag bist Sonntag von 14:00-18:00 im Museum ausgestellt. Sowohl die Großformate als auch eine Mappe mit fünf Werken in A3 Format werden zum Kauf angeboten. Bitte informieren Sie sich per Telefon ( +352 267 464 - 26 - Di-So: 14-18 Uhr) oder an der Rezeption des Museums.

Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram #kulturhuefwanted

Unterstützt wird das Projekt von Entrapaulus, LEADER Miselerland, Lënster Bicherclub & Commune de Grevenmacher.

Org. Kulturhuef