Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lust auf ein Stock-Car-Rennen?

Der Luxemburger Stock-Car-Verband befindet sich auf der Suche nach neuen Talenten und (neuen oder ehemaligen) Vereinen

Die 2015er Saison wurde vor knapp 2 Wochen offiziell und äusserst spektakulär abgeschlossen, trotzdem blickt der Luxemburger Stock-Car-Verband kurz F.L.S.C. auf die kommende Meisterschaft voraus.

Der Ursprung des Stock-Car-Sports stammt wie soll es auch anders sein aus den Vereinigten Staaten (U.S.A.) Anfang der 30er Jahre … wenn auch in anderer Form.

Stock-Car in Luxemburg – Pionier der Sportart in Europa

In Luxemburg wurde diese „verrückte“ Automobilsportdisziplin Anfang der 60er Jahre erstmals in Mamer (LUX) ausgetragen. Man bezeichnet es als eine Art von Autorennen bei der Drängeln und Autokollisionen erlaubt und ausdrücklicht erwünscht sind und bei welcher in der Regel ältere Gebrauchtwagen eingesetzt werden. Der Spass am Autschrotten abseits der Strassenverkehrsordnung soll im Vordergrund stehen. Man kann alle Verkehrsordnungen ad acta legen und sich mächtig dabei amüsieren und zugleich die Zuschauer unterhalten. Im Laufe der Zeit und mit Gründung des Luxemburger Stock-Car-Verbandes im Jahre 1969 wurden auch erstmals offizielle Rennen mit Meisterschaftstiteln ausgetragen. Seither werden Jahr um Jahr beinharte und spektakuläre Kämpfe dargeboten.

Augenblicklich ist man auf der Suche nach neuen HerausforderInnen um die Traditionssportart auch weiterhin so attraktiv weiterzuführen als augenblicklich…

Verspüren auch Sie Lust aktiv am Renngeschehen teilzunehmen und sich mit den Grössen dieses Sports zu messen?

In jenem von Ihnen verbirgt sich sicherlich ein talentierter und potentieller Fahrer dieser Sportart. Gerne stehen Ihnen die Verantwortlichen der F.L.S.C. und die Vereine zur Verfügung. Gerne können Sie sich bei den Verantwortlichen der Fédération Luxembourgeoise du Stock-Car und den angegliederten Vereinen jederzeit informieren über die Teilnahmebedingungen. Der Stock-Car-Sport in Luxemburg birgt viele unbemerkte und verantwortungsvolle Möglichkeiten.

Folgend ein Überblick über die einzelnen Kategorien:

Klasse 1 (Hubraum bis 2800ccm)

An dieser Klasse nehmen ausschliesslich Wagen Marke Eigenbau auf Basis von Ford Granada und 5er BMW teil. Das Rennreglement erlaubt vielzählige Verstärkungen der jeweiligen Fahrzeuge welche über mehrere Saisons gefahren werden können. Fertiggestellte Fahrzeuge können jederzeit gekauft werden nach Absprache mit den Vereinen.

Klasse 2 (Hubraum bis 2000ccm)

In der unverstärkten Klasse sind mehrere Möglichkeiten gewährt. Aktuell werden Toyota Celica, Ford Mondeo und 3er BMW bevorzugt. Trotzallem kann man aber auch mit anderen herkömmlichen Fahrzeugen teilnehmen. Jedes Fahrzeug welches keinen TÜV mehr bekommt kann sicherlich ein 2. erfolgreiches Leben als Stock-Car-Wagen erleben.

Einsteigerklasse (Hubraum bis 2000ccm)

Möchten Sie sich langsam an den Sport rantasten? Sie können die Gelegenheit nutzen indem Sie an den Start der Einsteigerklasse gehen. Das Rennreglement gilt als selbiges der Klasse 2.

« Offene Klasse » (Hubraum offen)

Möchten Sie ohne grössere Aufwendungen an einem Stock-Car-Rennen teilnehmen?

Sind Sie in keinem Team lizensiert? Haben Sie Interesse einen Wagen aufzurichten mit wenigen Handgriffen und ohne grössere Verstärkungen? Dann, Ja, dann sind Sie richtig um in der « offenen Klasse » anzutreten und Ihren Gegnern so richtig einzuheizen …

Die genauen Teilnahmebedingungen sind unter www.stock-cars.lu einzulesen wobei bemerkt sein sollte dass das Reglement über den Winter noch vereinfacht und überblicklicher gemacht werden wird.

Möchten Sie ein eigenes Team gründen und aktiv die Stock-Car-Community verstärken?
Die F.L.S.C. bietet Ihnen an in der 1. Saison als neues Team keine Personen für 1. und 2. Jury zu stellen. Einzig und allein müssen Sie eine Person für die Wagenkontrolle und das Verbandsgericht beauftragen, dies kann jeweils die selbige Person sein. Ausserdem müssten sie an ¾ der offizellen F.L.S.C. Versammlungen mit einem Delegierten teilnehmen. Die Verantwortlichen der F.L.S.C. würden sich jederzeit freuen neue Stock-Car-Begeisterte zu finden und würden jedermann gerne herzlich begrüssen an diesem Spektakel, welches leider viel zu oft unterbewertet wird, aktiv teilzunehmen und Geschichte zu schreiben.

Stock-Car – mehr als nur ein Sport …

Selten wird einem die Gelegenheit geboten sich einerseits arbeitstechnisch fortzubilden, seine Freizeit interessant und aufschlussreich zu gestalten, andererseits aber auch seinen Spass an den einzelnen Renntagen zu haben um die Wagen zu demolieren und seinen Konkurrenten ordentlich einzuheizen, respektive die Strassenverkehrsordnungen mal ad acta zu legen. „Stock-Car ist mehr als nur Sport mit Schrott“.

Werden auch Sie aktives Mitglied, ob in einem angegliederten Verein oder mit eigenem Team, und vielleicht begeistern auch Sie künftig die Massen an den Zuschauerrängen mit spektakulären und bravourösen Duellen und ehrlichem Sport.
Informationen zu dieser einzigartigen Sportart können jederzeit unter www.stock-cars.lu nachgelesen werden. Bei Interesse kann man auch jederzeit einen Antrag via Mail an info@stock-cars.lu stellen oder sich im offiziellen Facebook-Blog "Stock-Cars Luxembourg" über die wohl erschwinglichste und zu gleich interessanteste und
Automobilsportart die Luxemburg zu bieten hat informieren.


Mit sportlichen Grüssen

Sven FRANK
Pressedelegierter F.L.S.C.
Fédération Luxembourgeoise du Stock-Car

Fotos bereitgestellt von Herrn Sascha Bergin (Driftography.com)