Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gebetsabend um spirituelle Erneuerung und Berufungen


Im März beginnt im Marienheiligtum der Girsterklaus wieder die Pilgersaison. Seit Jahrhunderten pilgern Menschen zur alten Kapelle an den Anhöhen des Sauertals zum Gnadenbild aus dem 13. Jahrhundert und bitten Maria um Fürsprache und Gottes Hilfe. Ebenso wird der heilige Josef verehrt. Sein Beispiel von Gerechtigkeit und Vertrauen kann auch in dunklen Zeiten Orientierung und Halt bieten. Wieviele Beter konnten gerade in den Anliegen des Alltags und den Sorgen um Arbeit und Familie auf seine Fürsprache hin Gottes Güte verspüren. Ebenso gilt er als Schutzpatron der Kirche. Der Monat März ist ja in der Volksfrömmigkeit diesem „stillen Heiligen“ gewidmet.

Ein erster Höhepunkt im März ist der monatliche Gebetsabend um spirituelle Erneuerung und geistliche Berufungen am Donnerstag, den 6. März beginnend um 18:30 Uhr mit dem kommentierten Rosenkranzgebet und Liedern, heilige Messe mit Predigt um 19:15 Uhr und anschließender Betstunde bis zur Komplet um 20:45 Uhr.


Weitere Neuigkeiten von Luc Schreiner >