Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gedenkkonzert im Kloster Fünfbrunnen (Cinqfontaines)

Im Beisein zahlreich eingeladener Gäste erfolgte ein Gedenkkonzert in der Kapelle von Fünfbrunnen zum 75. Jahrestag der letzten Transporte vom Kloster Fünfbrunnen aus nach Theresienstadt und Ausschwitz. Dieses Konzert fand unter der Schirmherschaft der Gemeinde Wintger, in Zusammenarbeit mit Memoshoah a.s.b.l., dem Consistoire israélite de Luxembourg, dem Comité Ausschwitz, dem Zentrum für politische Bildung, sowie CID Fraen an Gender, Luxemburg statt. Cellistin Yvonne Timoianu interpretierte Werke von Johann Sebastian Bach, Zoltán Kodály, Ernst Bloch, Max Reger, Helen Buchholtz, als auch die eigen geschriebene Komposition von Jeannot Sanavia ,,As long as there will be..." ein Auftragswerk des Klengen Maarnicher Festivals. Anschließend fand eine Gedenkminute am Denkmal unterhalb des Klostersgebäude statt, an die vom Bildhauer Lucien Wercollier geschaffene Skulptur. Diese besteht aus Granitsteinquadern aus dem Steinbruch des ehemaligen Konzentrationslagers Natzweiler-Struthof und symbolisiert einen gequälten Menschen. Alljährlich am ersten Sonntag im Juli wird mit einer Gedenkfeier zur Erinnerung an die Deportation und Ermordung der luxemburger Juden sich besinnt.