Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Weiterbildung Bauernhofpädagogik 2017 - Überreichung der Zertifikate

Die APFAPL ist ein Verein von pädagogischen Bauernhöfen, Winzer/Obst und Gemüsebetrieben und Empfangsstrukturen in Luxemburg. Momentan besteht er aus 30 aktiven Mitgliedern. Das Ziel ist, den Kindern, Erwachsenen und behinderten Menschen die Landwirtschaft mit all seinen Bereichen näher zu bringen indem die verschiedensten Aktivitäten dort angeboten werden. Dieses Jahr wurde zum ersten Mal eine Weiterbildung als Bauernhofpädagoge angeboten. Folgende Themen wurden während den 5 Modulen à 2 Tagen behandelt: Einsatz von Kleintieren, Sonderpädagogik auf dem Bauernhof, Stationen im Kuhstall, Versicherungen, Thema Gemüse und Obst, Kostenkalkulation, Geschichtenerzählen auf dem Bauernhof, 1. Hilfe

Dazu mussten die Teilnehmer an Praktikums bei 2 verschiedenen pädagogischen Bauernhöfen teilnehmen sowie eine Heimarbeit durchführen und im letzten Modul vortragen. Das Zertifikat wurde ausgestellt durch die Association pour la promotion des fermes d’accueil et pédagogiques au Grand-Duché de Luxembourg (APFAPL), und wurde vom Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz der Landwirtschaftskammer (LWK), und dem Maschinen und Beratungsring (MBR) unterstützt.

Gruppenfoto:

hintere Reihe v.l n.r: Monique Mazzone (APFAPL), Niki Kirsch (Féd. horticole), Danielle Freylinger-Klein, Rachel Fischer, Rita Schroeder, Hans de Roy, Carole Hipp, Marianne Stumper ,Weber Danielle, Mme Frieseisen (MBR), M. Gantenbein (LWK) vordere Reihe v.l.n.r: Marianne Weirich-Apel, Chantal Klein-Lanners, Josette Peller Danielle Wamerdam, Sarah Haas-van Gelder(Präsidentin APFAPL), Tina Mack, Melanie Majerus (APFAPL), Mariette Duhr-Merges (APFAPL), Fernand Etgen (Landwirtschaftsminister) Myriam Binck abwesend: Aender Jakoby, Fotograf: Jean-Marc Freyliner (APFAPL)