Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Liette GOERGEN des Wandervereins Oberdonven für 20 Jahre Vorstandsarbeit geehrt

Der Wanderverein „ Muselfrënn Oberdonven „ hatte kürzlich seine Mitglieder zur ordentlichen Generalversammlung ins Vereinshaus nach Oberdonven eingeladen und dieser Einladung waren viele Wanderer und Wanderinnen gefolgt. Die Präsidentin Hilde van Beusekom begrüßte die Anwesenden unter ihnen der neugewählte Bürgermeister der Gemeinde Flaxweiler Roger Barthelmy, der Gemeinderat Jean-Marie Sadler und die Vertreter der Entente und des Club des Jeunes Oberdonven sowie der Vertreter des Dachverbandes Paul Sandt. Nach einem schwierigen Jahr 2016, wo man die Novemberwanderung, wegen Mangel an Hilfsbereitschaft absagen musste, gestaltete sich das Jahr 2017 wieder auf der Sonnenseite. Erfreut zeigte sich die Präsidentin, dass sich in den letzten Monaten viele Interessierte dem Verein angeschlossen haben und man hofft vonseiten des Vorstands, dass diese Leute sich bei der nächsten Veranstaltung miteinbringen. Insgesamt 80 Mitglieder zählt der Verein. Der Verein hatte sich auch für 2017 eine Auszeit genommen. Eine Ehrung ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Liette Goergen aus Machtum, die dem Vorstand jetzt schon seit 20 Jahren angehört, wurde seitens der Präsidentin mit einem Geschenk bedacht. Zum Schluss ihrer Begrüßungsrede bedankte sich die Präsidentin bei allen Wanderer und Wanderinnen, die jeden Sonntag den Verein bei einer im Land oder im nahen Ausland stattfindenden IVV – Wanderung vertreten. Nur durch sie kann der Verein Fortbestand verzeichnen. Der Sekretär Fernand Dax legte dann den Tätigkeitsbericht vor. Im vergangenen Jahr fand keine vom Wanderverein Muselfrënn Oberdonven organisierte IVV- Wanderung statt. Der Vorstand traf sich 7 Mal. Es wurden, um den Zusammenhalt des Vereins zu garantieren, zwei Tagesreisen organisiert. Die erste Fahrt führte eine große Gruppe nach Zeebrugge, wo an diesem Tag eine Wanderung stattfand und die Zweite nach Welkenraedt in Belgien nahe der Stadt Aachen, wo die Teilnehmer auch an einer Wanderung teilnahmen. Der Sekretär wies daraufhin, dass bei den Tagesreisen für die Mitglieder ein Minimalbetrag von 10.- € erhoben wird. Wenn genug Interesse vorhanden, dann braucht der Verein kein Geld beizulegen. Meistens jedoch geht die Rechnung nicht auf und seitens der Vereinskasse muss Geld beigesteuert werden. Hilde und Marc van Beusekom, die sich viel Arbeit mit dem Heraussuchen und der Organisation der Reisen machen, wurde ein warmes Dankeschön ausgesprochen. Obschon der Dachverband der Wanderveine ( FLMP ) ein festes Datum für geführte Wanderungen in ihr Programm gestellt hatte, entschloss sich der Wanderverein Oberdonven den Interessierten eine geführte Wanderung am 27. September 2017 in Machtum anzubieten. Dies kann man als Glücksfall bezeichnen, denn immerhin 84 Wanderer und Wanderinnen hatten sich trotz Nebel und nicht so gutem Wetter in Machtum eingefunden, um den von Raymond Beckius ausgesuchten und nicht immer leichten Weg zu bewältigen. Zu dieser Wanderung wurde der bestbekannte Lokalhistoriker in der Person von Henri Hengel engagiert, der Interessantes über die Geschichte von Machtum erzählen konnte. Ein weiterer Schwerpunkt lag bei der Einrichtung eines permanenten Wanderweges in Ahn, worüber bereits am 24. Januar 2018 im LW berichtet wurde. Hier bedankte sich der Sekretär bei den Sponsoren, ohne sie ein solches Projekt nicht realisiert hätte können. Auch die Unterstützung seitens des ORT-Moselle, der Gemeinde Wormeldingen und Zentralvorstandes war vonnöten, um dieses Projekt zu bewerkstelligen. Die Kassiererin Claudia Geissler legte den Kassenbericht vor. Natürlich ist es schwierig ein Jahr zu verwalten, indem der Mitgliederbetrag von 10.- € pro Mitglied die fast einzige Einnahmequelle war. Der Mitgliederbetrag wurde auf 10.- € jährlich belassen. Die Kassenrevisorinen verzeichneten eine einwandfreie Kassenführung und baten die Generalversammlung der Kassiererin Entlastung zu geben. Der Verein war soweit dies möglich war bei allen weltlichen und kirchlichen Manifestationen der Ortschaft Oberdonven vertreten. Auf dem provisorischem Programm für 2018 steht eine IVV – Wanderung in Oberdonven am 8. Juli 2018, wo man auf jede Hilfe angewiesen ist und wo man bereits auf die Unterstützung des örtlichen Club des Jeunes zählen kann. Desweiteren ist der Wanderverein in diesem Jahr zuständig für die Mitorganisation des „ Young Walkers Day „ im Oktober in Dreiborn. Zwei Tagesreisen sind vorgesehen, wo die Erste bereits am 3. März die Mitglieder nach Mustermilzen nahe Maastricht führt und eine Zweite für Ende des Jahres vorgesehen ist. Außerdem soll der permanente Wanderweg im Frühling offiziell seiner Bestimmung übergeben werden, dies natürlich in Abstimmung mit dem Förster und der Gemeinde Wormeldingen. Ob eine Vereinsreise in diesem Jahr ansteht, muss noch im Vorstand geklärt werden. Eine geführte Wanderung im Herbst steht auf dem Programm. Der Verein soll auch noch nach Außen mehr bekannt gemacht werden. Anschließend war es an den Ehrengästen das Wort zu ergreifen. Der Bürgermeister der Gemeinde Flaxweiler Roger Barthelmy unterstrich in seiner Rede, dass er froh sei, dass sich wieder Leute für die Mitarbeit im Vorstand interessieren würden und dies auch noch Leute mit langjähriger Erfahrung, was der Führung des Vereins nur gut tun würde. Die Wanderungen und der neueingerichtete permanente Wanderweg in Ahn würden viel zum Image der Gemeinde Flaxweiler beitragen. Als Vertreter der Entente Oberdonven unterstrich Fernand Demuth die gute Zusammenarbeit zwischen den Vereinen. Nicht nur auf dem Blatt würde die Entente Oberdonven funktionieren, sondern auch in der täglichen Zusammenarbeit. Sandt Paul, Vertreter des Dachverbandes der Wandervereine bedankte sich bei den Verantwortlichen für deren Arbeit und ging auf einige Punkte ein. So sollen alle Wanderungen ein Fest werden und man soll wenn möglich bei den Wanderungen ein gesundes Essen anbieten. Mit der Einführung des FLMP-Bechers soll in Zukunft auf die Ausgabe bei den IVV-Wanderungen verzichtet werden. Sandt Pol zeigte sich sichtlich erfreut über die rege Teilnahme an der geführten Wanderung in Machtum und bedankte sich hier bei den Organisatoren. Die Generalversammlung wurde mit einem gemeinsamen Mittagessen abgeschlossen. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Hilde van Beusekom, Präsidentin, Liette Goergen Vize-Präsidentin, Fernand Dax, Sekretär, Claudia Geissler, Kassiererin, Raymond Beckius, zuständig für die Strecken bei den Wanderungen, Susy Bellion und Marc van Beusekom, Mitglieder. (C.)