Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Science Club“ zu Gast beim Aero-Sport

Am 3. August empfing der Vorstand des Aero-Sport bereits zum 5. Mal junge Mitglieder des „Science Club“ vom Naturmuseum Luxemburg und der „Association des jeunes scientifiques“.

Diese beiden Vereinigungen veranstalten pro Jahr rund 100 Ausgänge oder Besichtigungen in den verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen.

Waren es anfangs nur 20 Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren, so hatten sich diesmal 65 begeisterte Anhänger der Fliegerei für eine Besichtigung auf dem Flugfeld Findel eingeschrieben. Folglich war beim Sicherheitscheck ein Stau vorprogrammiert.

Aero-Sport Präsident Jean Birgen begrüßte die jungen Besucher und ihre Betreuer Jean Mahowald, Michelle Schaltz und Michel Wilwert. Er bezeichnete seine 750 Mitglieder starke Vereinigung als die größte luxemburgische Flugschule und als Leader in der Privat- und Sportfliegerei. Instruktor Jos Schockmel war es vorbehalten, die anwesenden Schüler, von denen immerhin ein Dutzend beabsichtigt, den Pilotenberuf zu ergreifen, in den Funktionsmechanismus eines Flugzeugs einzuführen.

Dann stand in Begleitung amtlich zugelassener Fluglehrer eine Besichtigung verschiedener Anlagen des Flughafens auf dem Programm. Die Rettungsarbeit des „Luxembourg Air Rescue“-Teams erlebten die Besucher hautnah mit, denn während der Erklärungen mussten der Helikopterpilot und sein Assistent in den Einsatz.

Die Einführung in die Arbeit der Polizei konnte nur mündlich geschehen, weil der Polizeihubschrauber wegen Wartungsarbeiten nicht zur Verfügung stand.

Bei der Feuerwehr gab es dafür um so beeindruckenderes Material zu bestaunen: Mastodonten von 38 Tonnen, die innerhalb von zwei Minuten 13 000 Liter eines Wasser/Schaumgemischs ausspucken, sieht man eher selten.

Auf dem Rückweg konnten die jungen Anhänger der Fliegerei in einer Halle ältere Sportflugzeuge aus der Nähe begutachten.

Zwischendurch hatten 21 Jugendliche die Gelegenheit, auf einem 20-minütigen Rundflug über Luxemburg ihre Flugtaufe zu erleben oder eine Lehrstunde mit Flugbegleiter zu absolvieren. Der Aero-Sport stellte dafür vier Cessna 172-Maschinen zur Verfügung.
(LuWo)


Weitere Fotos auf wort.lu:

www.wort.lu/de/view/auf-schnupperkurs-am-flughafen-51fe98bee4b0d339ca5ed60b