Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Lycée Vauban und AéroSport: BIA-Schüler vor Abschlussprüfung

In Frankreich ist das « Brevet Initiation Aéronautique » ein in Studentenkreisen bekanntes und beliebtes Diplom. Es wird vom französischen Bildungsministerium ausgestellt, vermittelt einen Einblick in die verschiedensten Bereiche der Luftfahrt und ist Bestandteil der Ausbildung für Schüler welche die Fliegerei zu ihrem Beruf machen möchten.


Erstmals in Luxemburg bietet ein in Frankreich in Fliegerkreisen bestens bekannte Ausbildungsunternehmen „Ambassadair“ zusammen mit dem Lycée Vauban theoretische Kurse mit anschließendem Test an, welcher nach erfolgreiche Beendigung Anrecht auf die offizielle B.I.A. Bescheinigung gibt.


Zusätzlich ermöglicht der AéroSport mit seiner anerkannten Flugschule LFTA, den Schülern das theoretisch Erlernte in die Praxis umzusetzen. Für das Schuljahr 2016-2017 haben sich 24 Schüler des Lycée Vauban eingeschrieben und insgesamt 44 Stunden theoretische Ausbildung erhalten. Nun steht Ende Mai noch die offizielle Abschlussprüfung an.


Zur Zeit werden etwa 20 Schüler als Piloten unter der Leitung erfahrener Fluglehrer vom AéroSport jeweils eine Flugstrecke von 200 km absolvieren. Die Flüge, in Piper PA28 Flugzeugen, werden von Luxemburg nach Speyer, über Siegerland nach Luxemburg zurück führen.


Am kommenden 12. Juni werden den Schülern im AéroSport (Findel) im Rahmen einer kleinen Feierstunde vom Unterrichtsminister Claude Meisch die BIA Flug-Diplome überreicht. Dies wird auch die Gelegenheit sein, mit dem Minister und geladenen Gästen über eine mögliche Einführung eines BIA-Lux zu sprechen.

Weitere Neuigkeiten von Jean Birgen >