Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Straussefarm“ leistet großzügige Spende für Südafrika

Ein Jahr nach der Entstehung der „Straussefarm“ in Filsdorf im Jahr 2004 begannen die Besitzer, am jährlich organisierten „Tag der Offenen Tür“, Geldmittel für einen guten Zweck zu sammeln. Das schon fast zur Tradition gewordene Event hatte dieses Jahr die Mitglieder der Hilfsorganisation „Les Amis de l’Herberg Kinderhuis, South Afrika, Luxembourg“ (AHK.SA) auf den Plan gerufen.

Zur 13. Auflage waren sie vor Ort aktiv, um für die Besucher Waffeln zu backen. Dazu wurde Kaffee und Kuchen verkauft. Die Zutaten für das Knuspergebäck – 40 kg Mehl – sowie der Gesamterlös wurden von der Familie Wildgen, Betreiber der „Straussefarm“ gespendet. So kam ein Betrag von 2 700 Euro zusammen, der zugunsten der Hilfsorganisation gespendet wurde. Familie Wildgen überreichte die Spende dem Vorstand und den Mitgliedern der AHK.SA, Helmut (Präsident) und Stefanie Herbert, ferner Josée, Pierre und Marlène Kreins, sowie Marianne Berg. Das Geld dient dazu, in Robertson (Südafrika), einen Lehrer für die Jugendlichen des Kinderheims, in dem mehr als 120 Kinder aller Altersstufen untergebracht sind, zu bezahlen.
(TEXT/FOTO: CARLO THOSS)