Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sicherheitstag unter dem Motto „Rauchmelder retten Leben“.

Kurz nach Schulbeginn konnten die Kinder am 3. Oktober in Begleitung des Lehrpersonals im Halbstundentakt sich bei der Feuerwehr Feulen in verschiedenen Ateliers informieren. Es bestand die Möglichkeit praktisch mit einem Feuerlöscher zu arbeiten.

Hierfür stand der Feuertrainer des Kantonalverbandes Diekirch zu Verfügung. Mithilfe des Brandhauses wurde den Kindern die Funktionsweise eines Rauchmelders veranschaulicht. Die Rauchentwicklung in einem Haus wurde dargestellt und das richtige Verhalten im Brandfall wurde erklärt.

Am Nachmittag nutzten die Kinder der Vorschule die Gelegenheit um in spielerischer Weise auf die Gefahren eines Feuers mit der verbundenen Rauchentwicklung herangeführt zu werden. Hier wurde Wert darauf gelegt dass sich die Kleinen im Ernstfall richtig verhalten. Besonders die „roten Autos“ hatten es den Kindern angetan und diese wurden dann ausgiebig getestet.

Abschliessend wurde eine Evakuierungsübung durchgeführt welche positiv verlaufen ist. Der Chef de Corps machte einen kurzen Bericht über den Verlauf der Evakuierung und ging auf die Wichtigkeit eines solchen für alle lehrreichen Tages ein. Ein Vertreter des Lehrpersonals bedankte sich bei den „Pompjeeën Feelen“ für ihren ehrenamtlichen Einsatz im Sinne der Sicherheit aller Bürger.

Ab 16:00 Uhr nutzten die Feulener Bürger die Gelegenheit um auch praktisch mit einem Feuerlöscher zu arbeiten und sie hatten die Möglichkeit aus einem breiten Angebot aus Rauchmeldern, Feuerlöschern und Löschdecken das auszusuchen um den Fall der Fälle bestens gerüstet zu sein.
(Fotos und Text: Pompjeeën Feelen)