Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Abschiede und Ehrungen bei Jahresabschlussfeier


Feulen: Anlässlich der diesjährigen Jahresabschlussfeier der Gemeinde Feulen, nutzte Bürgermeister Fernand Mergen im Anschluss an seine Neujahrswünsche und Dankesworte, die Gelegenheit einen positiven Rückblick auf ein arbeitsreiches Jahr sowie allen Anwesenden einen detaillierten Ausblick auf die bevorstehenden Projekte in der Gemeinde Feulen mit seinen 2060 Einwohnern, zu unterbreiten. Die letzten Wahlen brachten auch in der Gemeinde Feulen persönliche Veränderungen mit sich, wo gleich vier neue Kandidaten den direkten Einzug in den Gemeinderat schafften. Denen vier austretenden Gemeinderatsmitglieder die sich nicht mehr zur Wahl stellten galt Dank und Anerkennung für ihr Engagement zum Wohl aller Mitbürger der Gemeinde in den vergangenen Jahren. Viviane Reinartz- Krack wurde im Oktober 1999 erstmals in den Gemeinderat gewählt und bekleidete das Amt des Ratsmitgliedes von 2000 bis 2006 und weitere sechs Jahre von 2011 bis 2017. In den 18 Jahren ihrer Gesamtzeit im Gemeinderat gehörte sie während sechs Jahren dem Schöffenrat an und war teils in verschiedenen Kommissionen aktiv. Gilbert Schank war während 18 Jahren als Ratsmitglied tätig und hat ebenso in der Zeit in verschiedenen Kommissionen mitgearbeitet. Arlette Hoffmann trat erstmals am 14. November 2005 dem Gemeinderat bei und engagierte sich ebenso während zwei Legislaturperioden in den Kommissionen die im Bereich von Umwelt und Jugend tätig waren. Josy Bormann wurde für sein Engagement, wo er während der sechs vergangenen Jahre dem Gemeinderat angehörte, ebenfalls mit einem Geschenk gedankt. Am 1. Juni 1992 wurde Renato Barbato bei den technischen Diensten eingestellt und wurde im Lauf des Jahres 2009 zum „Préposé“ ernannt. Ein Präsent war der Dank für seine exemplarische Arbeit während 25 Jahren in der Gemeinde Feulen. Hipp Nelissen übernahm im Jahre 1988, als Nachfolger von Carlo Bache das Amt der Korpschef bei der Niederfeulener Feuerwehr und führte denselben Posten auch nach der Fusion der beiden Wehren innerhalb der Gemeinde, nach 49 Jahren Engagement in der Feuerwehr und im Jugendbereich, mit viel Einsatz und hervorragender Pionierarbeit bis zu seinem Ruhestand im September 2017, auch weiter. Abschließend würdigte Schöffe Alain Hansen die Verdienste von Fernand Mergen, der am 1. Januar 2000 sein Mandat als Ratsmitglied antrat, den Posten des Schöffen von 2005 bis 2013 übernahm und seit dem 18. Dezember 2013 die Geschicke des Bürgermeisters in der Gemeinde Feulen mit viel Einsatz und Fachkompetenz zum Wohl aller Mitbürger leitet und sich als Mitglied bei verschiedenen Ortsvereinen dazu noch aktiv engagiert. Als Anerkennung und als weitere Motivation ließ ihm der Schöffenrat auch ein Geschenk überreichen. Ein gemeinsames Festessen beschloss diese Feier. (CR) (FOTOS: CHARLES REISER)