Wählen Sie Ihre Nachrichten​

KIWANIS Club Eisléck: Elefanten, die Leben verändern


Gemeinsam mit der Gesellschaft ohne Gewinnzweck „EDUAF“ („Education Universelle en Afrique“) lädt der KIWANIS Club Eisléck vom 14. bis 16. Oktober zum ersten großen burundischen Wochenende nach Ettelbrück in die Geschäftsräume der „Electricité Stoos“, 1-3, rue Prince Henri, ein.

Ziel der Veranstaltung, welche unter dem Motto „ISHULIRYA BOSE – l’Ecole pour tous“ stehen wird, und während derer die Besucher auch in den Genuss der burundischen Küche kommen werden, ist es, Gelder zu sammeln, um die Arbeit der EDUAF auf lokalem Plan zu unterstützen.

Highlights des burundischen Wochenendes werden sicherlich das große Showkochen mit Christophe Fiegen am Freitagabend sein (von 18 bis 21 Uhr), sowie der Verkauf einer Reihe von bekannten luxemburgischen Künstlern handbemalter Miniaturelefanten. Alles Einzelstücke – versteht sich.

Hierzu wurde im Vorfeld extra ein auf 400 Exemplare limitierter Katalog aufgelegt, welcher die verschiedenen Werke im Detail vorstellt. Das 38-seitige, ganzfarbig bebilderte Verzeichnis kann schon im Voraus reserviert und für 8 Euro vor Ort erworben werden. Man kann es sich aber auch für 10 Euro nach Hause senden lassen (Überweisung bitte an den KIWANIS Club Eisléck, Kontonummer: LU81 0030 3547 5863 0000, BGLLLULL).

Auch an die Kleinen wurde gedacht: Sie können am Samstag und Sonntag an Workshops teilnehmen, um ihren eigenen Miniaturelefanten selbst zu bemalen.

Interessenten können für das Bestellen des Kataloges, bzw. das Reservieren von Plätzen beim Showkochen und den Malworkshops unter folgender Telefonnummer mit dem KIWANIS Club Eiskléck Kontakt aufnehmen: (00.352) 621.457.951 oder eine Mail an folgende Adresse schicken: info@kiwanifant.lu

(Cy)