Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bühnen-Comeback mit den « Enseignants du CMNord sur Scène »

Nachdem etliche Konzerte des CMNord aufgrund der sanitären Krise abgesagt werden mussten, freuten die Künstler und das Publikum sich umso mehr auf das erste Konzert das nach mehreren Wochen endlich wieder stattfinden konnte. Dementsprechend fand die Vorstellung einen so großen Anklang, dass sie in einen größeren Konzertsaal verlegt werden musste.


„Funkyfying the 70’s“ hieß es am vergangenen Donnerstag im ausverkauften Auditorium des CAPE in Ettelbrück. Den Musiklehrern und -lehrerin des Bereichs „Musique Moderne“ gelang mit den „Gute-Laune-Songs“ des Funk-Stils der 70er Jahre ihr Publikum schon mit dem ersten Song „What Is Hip“ von „Tower Of Power“ mitzureißen. Zusammen mit ihren Musikerkollegen interpretierte die Sängerin Annick Hermann die Hits von u.a. Earth, Wind & Fire, Stevie Wonder und Aretha Franklin. Den meisten ZuschauerInnen fiel es sichtlich schwer, still zu sitzen ohne sich im Funk-Rhythmus mitzubewegen oder zumindest mit den Füßen zu wippen. Die Freude der Künstler an der Musik schwappte spürbar auf das Publikum über und – trotz Maske und Sicherheitsabstand – konnte man für eine (viel zu kurze) Stunde vom Corona geprägten Alltag abschalten.


Das Conservatoire de Musique du Nord hofft natürlich, dass auch die nächsten Konzerte wie geplant stattfinden können. Da die Covid-19-Regelungen Chor- und Orchesterproben quasi unmöglich gemacht haben, werden diese Vorstellungen wohl leider noch bis auf Weiteres verschoben werden müssen.


Freuen kann sich das Publikum und die Musiker jedoch schon auf das nächste Konzert aus der Reihe „Les Enseignants du CMNord sur Scène“: Unter dem Titel „Out In Space“ wird das Gitarrenduo Ron Giebels und Christian Heumann am 3. März im Studio des CAPE auftreten! Reservieren Sie jetzt schon Ihre Plätze: Tel. 2681 2681 / billetterie@cape.lu.