Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sir John Burn begeistert seine Zuhörer bei der ABIOL-Konferenz

Im Rahmen ihres 40-jährigen Jubiläums hatte die "Association des biologistes luxembourgeois" (ABIOL) am 23. Januar Prof. Sir John Burn zu einem Vortrag nach Luxemburg eingeladen. Sir John Burn ist Professor für klinische Genetik an der Newcastle University, für seine Verdienste für das Gesundheitssystem wurde er von der Queen zum Ritter geschlagen.
120 Zuhörer hatte sich auf Einladung der ABIOL in der Maison du Savoir in Esch-Belval zum Vortrag mit dem Titel "Genomic Medicine" eingefunden. Während einer Stunde zeigte John Burn die Entwicklung der Genetik in den letzen 40 Jahren und ihre Bedeutung für die Medizin auf, dies anhand interessanter Einzelfällen von seltenen genetischen Krankheiten. Zudem konnte er die Bedeutung der Genetik für die Medizin hervorstreichen und mögliche Anwendungen in Richtung personalisierte Medizin in der Zukunft aufzeigen. Der nächste Vortrag in dieser Konferenzreihe wird am 3. April von Prof. Rudi Balling, Direktor des LCSB, im Athénée de Luxembourg abgehalten. Der Titel dieses Vortrages wird lauten; "Von der Biologie zur Medizin – Lohnt sich biomedizinische Forschung in Luxembourg?"