Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Marmen Quartet: Renommierte Musiker begeistern Publikum im Escher Conservatoire

Ein teils prominent besetztes Publikum ließ sich am vergangenen Samstag, dem 23. Oktober im Escher Konservatorium vom Marmen Quartet begeistern. Johannes Marmen (Violine), Bryony Gibson-Cornish (Viola), Sinéad O’Halloran (Violoncello) und der kurzfristig für den aus gesundheitlichen Gründen ausgefallenen Ricky Gore eingesprungene Laia Valentin Braun (beide Violine), wussten die Zuhörer zu begeistern.

Zuvor hatte der Professor am Escher Konservatorium, Jean Halsdorf, in das Programm eingeführt. Darauf standen Werke von Joseph Haydn, György Ligeti und Ludwig van Beethoven.


Nach dem Konzert des Viano String Quartets war dies bereits das zweite Mal, dass einer der beiden Gewinner des geteilten Preises 2019 des renommierten Banff Wettbewerbes im Escher Konservatorium auftrat.


Renommierte Musiker


Als Gewinner der Bordeaux International String Quartet Competition 2019 tut sich das 2013 am Royal College of Music in London gegründete Marmen Quartet als einer der interessantesten jungen Vertreter der internationalen Kammermusikszene hervor. Das Marmen Quartet wurde wie bereits erwähnt mit dem 1. Preis des Internationalen Streichquartettwettbewerbs in Banff 2019 ausgezeichnet (geteilter erster Preis mit dem Viano String Quartet). Außerdem gewann das Quartett die Royal Over-Seas League Competition 2018 und den zweiten Preis sowie den Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werks (Four Quarters von Thomas Adès) bei der 8. International Joseph Joachim Chamber Music Competition.


Das Marmen Quartet erhielt bereits mehrere Auszeichnungen. Es ist unter anderem sowohl Young Quartet in Residence am Wiltshire Music Centre wie auch derzeitiger Stipendiat der Guildhall School of Music String Quartet Fellowship.


Das Quartett konzertierte bereits bei diversen großen europäischen Radiosendern wie dem Deutschlandfunk Kultur, dem Swedish Radio und dem BBC Radio 3 sowie bei bedeutenden Festivals wie etwa bei den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker, dem Kammermusikfest Lockenhaus, dem Edinburgh Festival Fringe, dem North Norfolk Music Festival und dem Lake District Summer Music Festival.