Wählen Sie Ihre Nachrichten​

90en Gebuertsdag Camille AUDRY vun Iermsdreff

Zum 90. Geburtstag von Camille AUDRY, aus Ermsdorf (Aerenzdallgemeng) überbrachte Bürgermeister André Kirschten, zusammen mit seinen Schöffen, Bob Bintz, Carole Vital-Krier und Jean-Pierre Schmit sowie den Vertretern des „Syndicat d'Initiative et de Tourisme Aerenzdallgemeng“, stellvertretend für die Gemeinde die besten Glückwünsche. Camille AUDRY wurde am 18. Februar 1929 im Elternhaus „A Knappen“ in Ermsdorf geboren als 2er Sohn von 3 Kindern von den Eltern Johann Peter AUDRY und Anne KARTHEISER. Es war anscheinend der kälteste Winter aus dem 20en Jahrhundert, Vater Jemp hatte noch schnell einen „Kolonnenuewen“ installiert, damit der kleine Bub nicht erfrieren sollte; der Grossvater Johann Baptist AUDRY starb 4 Tage nach seiner Geburt an Erkältung.

Die Vertreter des SIT Aerenzdallgemeng überraschten den Jubilar mit einem Ausdruck seines Stammbaums, wobei Vorfahren bis um 1700 gefunden wurden. Die Seite de AUDRY’s stammt aus Walferdange, wobei zu bemerken ist, das sein Vorfahre Mathias AUDERIT, geboren 1774, es zum stattlichen Alter von 96 Jahren brachte !
Die Seite der KARTHEISER stammt aus Ermsdorf, aber vor der Französischen Revolution aus Beaufort (Dillingen und die Dominiksmühle) und über die WEWER-SIMON Linie weiterhin aus Ermsdorf und dem Pletschetterhof von Medernach.
Über die Seite KARTHEISER-FELLER geht es auch nach Medernach, in das Haus Blaschenter, sowie in die Familien BETZ und WELTER (Heineres) und PETRY, dieselbst auch vom Pletschetterhof kamen.
Der Vater und der Grossvater mütterlicherseits (Heinrich KARTHEISER) waren beide Schreinermeister in Ermsdorf. Der Grossvater väterlicherseits Johann Baptist AUDRY war dort Lehrer, seine Vorfahren waren Wagener und Boettcher.

Camille besuchte die Primärschule in Ermsdorf bei Schoulmeeschter Joseph KOHL, einer weiteren Schulausbildung stand der Krieg im Wege und er fing sofort an, als Bauer bei seinen Eltern zu arbeiten, ausser der Zeit der Armee, wo er sechs Monate in den Jahren 1950-51 in Bitburg verbrachte.
Er heirate am 11. Mai 1963 Sanny GOERGEN aus Bivels.
Aus ihrer Ehe gibt es 2 Töchter, und inzwischen erfreut er sich an 5 Enkelkindern.

Camille beschreibt sich selber als zufriedenen Bauer, der seine alten Tage richtig genossen hat, als er mit seiner Frau viele Ausflüge unternahm, und beide sogar dreimal nach Amerika reisten, sowie 5 Croisièren machten.

Nachdem seine Ehefrau 2011 verstarb, lebt Camille weiterhin in Ermsdorf, nah an seiner jüngsten Tochter und erfreut sich guter Gesundheit. Gerne ist er unter Leuten und spielt mit seinen Bekannten „Konter a Matt“.


Wir alle wünschen dem sympathischen Jubilar weiterhin alles Gute im Kreise seiner Lieben.