Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kindernothilfe Luxembourg unterstützt Soforthilfe in Haiti

(Luxemburg, 16.08.2021) Nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti stellt die Kindernothilfe Soforthilfe bereit. Damit unterstützt die Kinderrechtsorganisation die Nothilfe ihrer Partnerorganisationen in Haiti, die ebenso von der Katastrophe betroffen sind. Die Wasserversorgung und Ernährungssicherung sowie der Schutz der Kinder und ihrer Familien haben größte Priorität. Das Land braucht jede Hilfe.

Die Kindernothilfe ist im ständigen Austausch mit ihren Partnerorganisationen vor Ort, die bereits in den betroffenen Regionen aktiv sind und die Hilfe koordinieren. „Bei allen Haitianern wurden die schlimmen Erinnerungen an den 12. Januar 2010 geweckt“, so ein Kindernothilfe-Partner. Mit einer Stärke von 7,2 traf ein noch stärkeres Erdbeben als vor elf Jahren auf Haiti und forderte tausende Tote und Verletzte. Menschen haben ihr Hab und Gut verloren. Mit der Soforthilfe werden die Menschen mit Wasser, Lebensmitteln und Medikamenten versorgt. Die Child Friendly Spaces unserer Partner bieten Mädchen und Jungen eine sichere Umgebung in den Wirren der Katastrophe.

Erneut trifft dieses schlimme Ereignis Haiti - ein bitterarmes Land, das sich im totalen Chaos befindet. Das Land steckt in einer schweren wirtschaftlichen und politischen Krise. Nicht zuletzt durch die Ermordung an Ex-Präsident Jovenel Moise. Kriminelle Banden versetzen die Menschen seit Monaten in Angst. Hinzu kommen immer wieder Naturkatastrophen wie im Jahr 2016 mit dem Hurrikan „Matthew“ und dem schweren Erdbeben im Januar 2010. Derweil erwartet die Erdbebenregion einen Tropensturm mit starken Winden und Regenfällen, der die Nothilfemaßnahmen zusätzlich erschweren wird.

Für die Hilfsmaßnahmen für die Menschen vor Ort ruft die Kindernothilfe Luxembourg zu Spenden auf:

Zweck: Nothilfe Haiti; Spendenkonto LU50 0030 4812 1330 0000
bei der BGL BNP Paribas (BIC: BGLLLULL)

Online-Spenden: www.kindernothilfe.lu