Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jugendliche verschönern das Viertel

Wer die Fussgängerpassagen in den nördlichen Stadtvierteln Luxemburgs kennt, weiss dass sich hier verschiedene Ecken relativ düster und verwahrlost präsentieren.

So war auch die Passage, welche vom städtischen „Parc Laval“ in Eich nach Weimerskirch führt, von weniger artistischen Bildern und provokativen Äusserungen gekennzeichnet.

Im Kader des Projektes „Pimp my Quartier“ hat der Service Mediacteur Streetwork der ASTI sich zur Aufgabe gemacht, besagten Fussgängerweg unter den Gleisen in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Seitens der CFL als Besitzer wurde uns die Erlaubnis erteilt, die « Fondation Roi Baudoin » aus Belgien gewährte uns die finanzielle Unterstützung, welche dann vom 01. bis zum 09. Juli dazu genutzt wurde, den Fussgängerweg mit Graffitis und Wandmalerei neu zu gestalten.

Während dem besagten Zeitraum waren interessierte Jugendliche der Stadtteile Weimerskirch, Eich, Beggen und Dommeldange dazu aufgerufen, aktiv an dem Projekt teilzunehmen. Unter der Leitung des Graffiti-Künstlers Yves-Laurent und neben den « Pieces » weiterer bekannter Graffiti-Artisten aus Luxemburg, konnten diese ihre kreative Ader auf den Mauern verewigen.

Das Projekt hat viel Lob von den Einwohnern dieser Vororte bekommen und die Jugendliche konnten so ihr Können und ihr Interesse an der Verbesserung der Lebensbedingungen dieser Vororte zeigen. Die Verantwortlichen des Service Mediacteur Streetwork möchten in weiteren Fussgängerpassagen der nördlichen Vororte diese Arbeit weiterführen. Dafür suchen sie nach einer weiteren finanziellen Unterstützung.