Wählen Sie Ihre Nachrichten​

GENERALVERSAMMLUNG HARMONIE EICH

Im Kulturzentrum in Eich fand kürzlich die Generalversammlung der Harmonie-municipale Luxembourg-Eich, besser bekannt unter dem Namen 'Eecher Musek', statt.

Neben den Musikantinnen, Musikanten und Vorstandsmitgliedern, konnte Präsident Camille Bichler auch Tilly Bausch-Lellig, Vertreterin der Entente des Sociétés de l’ancienne Commune d’Eich ganz herzlich begrüssen. In seiner Ansprache dankte der Präsident allen Vorstandsmitgliedern, dem Dirigenten, sowie allen Musikantinnen und Musikanten für ihre regelmäßige Präsenz in den Proben und bei den verschiedenen Ausgängen. Bei seinem Rückblick konnte auf ein arbeitsreiches Jahr 2014 zurückgeschaut werden. Der Präsident hob besonders die gut besuchte Musikschule hervor und dankte allen Schülern und Kursusleitern. Abschliessend dankte der Präsident allen Einwohnern der “aler Gemeng Eech” für Ihre finanzielle Unterstützung sowie allen Gönnern der Musikgesellschaft.

Der Tätigkeitsbericht wurde von Sekretär Francis Neyer vorgetragen. Die 'Eecher Musek' besteht zur Zeit aus 35 aktiven Mitgliedern und für die 26 Ausgänge wurde in 35 Proben ein unterhaltsames musikalisches Programm einstudiert. Im Vorblick auf das musikalische Programm für das Jahr 2015 wurde auf einige Konzerte in der „aler Gemeng Eech“, in der Stadt Luxemburg sowie darüber hinaus hingewiesen. Als Highlight wurde das diesjährige Frühjahrs-Konzert hervorgehoben, welches am Samstag, dem 21. März 2015 um 20.00 Uhr im Cercle-Cité stattfindet.

Kassierer Jean Dell trug die finanzielle Situation der 'Eecher Musek' vor und konnte auf eine positive Bilanz hinweisen. Die Kassenrevisoren lobten die exakt geführte Buchführung und baten die Versammlung um Entlastung.

Die Aktivitäten der gut besuchten Musikschule wurden in einem detaillierten Bericht von Sandy Guill vorgetragen. In dieser sind zur Zeit 47 Schüler in den verschiedenen Solfège- und Instrumentalkursen eingeschrieben.

Bei der Ehrung verdienstvoller Mitglieder erhielten aus den Händen von Camille Bichler und Pascale Guill-Fiegen von Seiten der “Union Grand-Duc Adolphe”:

Marc Goebel, Diogo Franco Fernandes und Rafael Pinto Martins die “médaille de mérite en bronze” für 10 Jahre Aktivität. Die “médaille de mérite en vermeil avec palmettes “ für 40 Jahre Aktivität erhielt Francis Neyer.

Von der “Union des Sociétés de Musique de la Ville de Luxembourg” erhielten:

Marc Goebel, Diogo Franco Fernandes und Rafael Pinto Martins die “boutonnière” für 10 Jahre Aktivität.

Rose Dell-Mertes und Jean-Marc Schroeder erhielten für 15 Jahre Aktivität die “médaille en bronze avec diplôme” und Jean Dell das “insigne en argent avec diplôme d’honneur” für 45 Jahre Aktivität.

Nach Teil-Neuwahlen setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

Ehrenpräsidenten:
Jean HAMILIUS, Paul DECKER und Ady SCHAMMO

Präsident: Camille Bichler
Vizepräsidentin: Josée Baum-Seyler
Schriftführer: Francis Neyer
Kassierer: Jean Dell
Musikschule: Sandy Guill
Uniformen: Rose Dell-Mertes
Medaillen: Pascale Guill-Fiegen
sowie den Beisitzenden Arlette Zeches-Theis und Marc Goebel


Francis Neyer
Secrétaire