Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mit „What's on?“ ein weiteres Ziel erreicht

ORT Région Moselle: erste Bilanz in der noch jungen Saison

Zwei kurzfristige Ziele hat das neu formierte Team des „Office régional du Tourisme (ORT) Région Moselle“ seit August 2011 in Angriff genommen. Das Schaffen eines einheitlichen Bildes, an dem sich Touristen an der Luxemburger Mosel orientieren können, sowie das Sammeln und das gezielte Veröffentlichen von Veranstaltungen (zum Beispiel Feste und Wanderungen) sowie von bereits bestehenden Infrastrukturen (darunter Museen, Spielplätze und Wanderwege). Seit mittlerweile acht Monaten sind die Verantwortlichen Nathalie Neiers und Jennifer Luca im Einsatz für das ORT „Région Moselle“. Viel konnten die beiden für die Touristensaison 2011 nicht mehr ausrichten. Daher galt die volle Konzentration dem Jahr 2012. Einige wichtige Ziele, die in einem Masterplan nach einer umfangreichen Studie festgehalten worden waren, bestimmten die
Abläufe vergangener Tage. Nun da die ersten Gäste im neuen Jahr die Luxemburger Mosel besuchen, zieht ORT-Geschäftsführerin Nathalie Neiers eine erste Bilanz. Eine „Corporate Identity“, also ein neues Logo, mit dem sich die Region identifiziert und die Präsentation der Region über das Internet standen zunächst ganz oben auf der Prioritätenliste. Beide wurden im Oktober der Öffentlichkeit vorgestellt. Das „Miselerland“
stellt sich mit einer grün-blauen Welle dar. Über das Internet kann die Luxemburger Mosel über region-moselle.lu besucht werden. Zu Jahresbeginn wurde erstmals
ein Reisemagazin für Besucher und Urlauber an der Luxemburger Mosel erstellt. Auf
über 60 Seiten stehen dabei die schönsten Orte am Grenzfluss sowie Wissenswertes im sogenannten Vorland im Vordergrund. An diesen Tagen legte das ORT gleich mit der Premierenausgabe im viersprachigen „What's on?“ nach. Auf rund 80 Seiten werden alle Gemeinden an der Mosel und im Vorland vorgestellt, spielen die Natur und der Wein eine wichtige Rolle, sind Kultur und Infos für junge Gäste vorhanden und kommt dem Sport, Wellness und der Agenda ein besonderer Stellenwert zuteil. „In der Region Müllerthal-Kleine Luxemburger Schweiz sowie in den Luxemburger Ardennen erscheint der
'What's on?‘ schon seit einiger Zeit immer zu Beginn der Saison“, erklärt Nathalie Neiers. Ab 2012 soll dies somit auch an der Luxemburger Mosel geschehen.
Neu im Angebot sind auch viele geführte Natur- und Genusswanderungen für Groß und Klein. Neben den bereits bestehenden Angeboten sind einige neue hinzu gekommen wie zum Beispiel „Europa ohne Grenzen“, „Erwandern, entdecken und genießen“, „Grenzregion an der Mosel neu entdecken“ sowie eine Führung „Entdeckungstour für Kinder im Schneckengarten und Streichelzoo“ in Betzdorf. Saisonstart ist Anfang Mai. Für Informationen und Reservierung ist das ORT Région Moselle zuständig
(E-Mail:info@region-moselle.lu oder Telefon 26 74 78 74).

Regionale Projekte in der Planung

Das regionale Projekt „Wäintourismus Lëtzebuerger Musel“ erhält besonders dieses Jahr einen hohen Stellenwert. So wird in diesen Tagen ein Koordinator, beziehungsweise eine Koordinatorin gesucht. Einige grenzüberschreitende Projekte stehen in den kommenden
Wochen und Monaten hoch im Kurs. Eine neue grenzüberschreitende Radkarte wird
den sportlichen Gästen die schönsten Themenrouten Genuss, Kultur und Natur der Großregion vorstellen. Zudem soll auf bereits bestehenden Wanderwegen das Angebot an der Luxemburger Mosel mit einem „Premiumwandern“-Label zertifiziert werden. (JVDH)

■ www.region-moselle.lu