Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Harmonie Echternach: mit grossem Erfolg ins neue Jahr gestartet

Der erste grosse kulturelle Termin in Echternach ist jedes Jahr das Neujahrskonzert der HME. Vor ausverkauftem Haus konnten die rund 70 Musiker gleich an zwei Tagen ihre musikalischen Glückwünsche für das neue Jahr dem Publikum überbringen. Mehr zum Verein findet man auf Facebook oder auf der neu gestalteten Homepage www.hme.lu


Da die Harmonie Municipale aus Echternach nicht im Juli 2019 an den offiziellen Feierlichkeiten des 150-jährigen Stiftungsfestes der lokalen Feuerwehr teilnehmen konnte, holte man dies beim diesjährigen Neujahrskonzert Anfang Januar nach. Auf diese Weise konnte man sich bei den „Eechternoacher Pompjeeën“ bedanken die seit Mitte des 19. Jahrhunderts im Dienst der Allgemeinheit stehen. Dies ist auch die Aufgabe der nur drei Jahre jüngeren HME, allerdings in einem anderen Sinn – da heisst es meist kirchliche und weltliche Feste zu verschönern oder das Publikum mit Konzerten zu erfreuen.


Das Konzert in zwei Hälften wurde sehr gut vom Publikum aufgenommen. Bei den bekannten Stücken „Capriccio Italien“ von Pjotr Iljitsch Tschaikowski oder zur Filmmusik aus „Mary Poppins“ und „Casablanca“ wurde genauso applaudiert wie zu unbekannten Werken. Hier ist vor allem das Werk „Expedition“ von Oscar Navarro hervorzuheben.


Als Zugabe gab es eine Überraschung. Marco Bermes trug, in komplettem Feuerwehranzug, das Feuerwehrlied „Mir sinn um Dill“ vor.

Das Konzert endete, wie jedes Jahr, mit dem Champagnergalopp. Tradition verpflichtet.


Fotos anbei (c) Pierre Weber