Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Bedeutende Arbeiten am "Echternacher See" abgeschlossen

Die Eingangssituation zum Echternacher See und der Uferbereich im Nordwestlichen Zugang wurden neugestaltet. Durch diese Maßnahmen wurde der Eingang zum See attraktiver gestaltet und mit einem integrierten Wasserspiel aufgewertet.

Der bereits bestehende Weg sowie die öffentliche Beleuchtung bis zum Platz vor dem Restaurant wurden ebenfalls erneuert. Von dem, vor dem Restaurant liegenden Zugangsbereich zum Wasser, gehen Sitzelemente vom Platzbereich in die Wasserfläche über, und stellen so eine Verbindung zwischen den beiden Elementen her. Um die im Wasser liegenden Sitzelemente wurde ein Wassergarten angelegt.

Die alte Automatikschranke wurde entfernt und durch zwei versenkbare Poller ersetzt.

Die Dauer der Arbeiten betrug 12 Monate und wurden im November 2021 fertiggestellt. Der Kostenpunkt liegt bei 500 000 Euro.

Der bestehende Parkplatz bei der Jugendherberge wurde umgestaltet. Die PKW-Stellplätze wurden mit einem neuen ökologischen Schotterbelag versehen, der eher dem Erscheinungsbild des Echternacher See entspricht. Die Fahrspur und die Bus- und Behindertenstellplätze erhielten einen Gussasphalt. Das Regenwasserabflusssystem wurde neu verlegt, Grünflächen bepflanzt und Bäume gesetzt.

Die Jugendherberge verfügt nun über 46 Parkplätze sowie 3 Parkplätze für Personen mit eingeschränkter Mobilität und 1 Busstellplatz.

Die Kosten beliefen sich auf 886 500 Euro, davon 540 500 Euro für Bodensanierung. Dauer der Arbeiten: 6 Monate.

Der Seerundweg und die bestehende Zufahrt vom Parkplatz „Echo“ wurde über eine Länge von 900 Meter erneuert. Ein großer Teil des Seerundweges wurde saniert und mit einer neuen Asphaltdecke versehen. So wird dem Besucher mit eingeschränkter Mobilität der Zugang zum See erleichtert. Durch den Einbau von Natursteinen auf beiden Seiten des Zuganges wird die Stabilität der Hänge gewährleistet. Eine zweite Zufahrt wurde mit Pflastersteinen ausgelegt.

Das Gesamtprojekt belief sich auf 204 000 Euro.