Wählen Sie Ihre Nachrichten​

1. Echternacher Filmkunst-Tage 25. – 27. Juli 2013 Rokoko-Pavillon Stadtpark

1. Echternacher Filmkunst-Tage.
25. – 27. Juli 2013
Rokoko-Pavillon Stadtpark


Mit ihrer ersten Filmkunstreihe möchten das Ciné Sura und das Tourist Office ein Open-Air-Kino der besonderen Art bieten.
Ganz bewusst wurde als Veranstaltungsort der wunderschöne Rokoko-Pavillon im Echternacher Stadtparkt ausgewählt. Abt Michael Horman ließ 1765 durch seinen Baumeister Paul Mungenast diesen Pavillon errichten. Ein Schmuckstück der Echternacher Kunst des Barockzeitalters.

Die diesjährigen Filmkunst-Tage werden dem französischen Filmemacher und unvergleichlichen Schauspieler Jacques Tati gewidmet. Als Kooperationspartner konnte die lokale Sektion der Amitiés françaises und das Office Régional du Tourisme Mullerthal - Petite Suisse Luxembourgeoise (ORT-MPSL) gewonnen werden.

Donnerstag, 25. Juli 20Uhr: « L'œuvre de Jacques Tati, par le professeur Frank Wilhelm - Présentation par John Peffer président des Amitiés françaises Echternach ». Anschließend spicy Musikeinlagen mit « Jonathan Levy invites ». Gegen 21Uhr30 „Jour de fête“, ein besonders motivierter Briefträger sorgt für, aber sehen sie selbst.

Freitag, 26. Juli 20Uhr: „Eine kleine Geschichte des Rokoko-Pavillons“ gestaltet durch den ORT-MPSL, die Echternacher Harmonie Municipale spielt für die Filmkunst-Tage auf, gegen 21Uhr30 „Les vacances de Monsieur Hulot“ Situationskomik pur, ein Meisterwerk.

Samstag, 27. Juli 20Uhr: „Die Schaffbaier“. Wenige Schritte vom Pavillon entfernt hatten die Echternacher Schiffbauer ihre Wirkungsstätte, eine kleine Zeitreise mit dem ORT-MPSL, „Jonathan Levy invites“ spielt auf, gegen 21Uhr30 „Mon oncle“ eine Satire auf die sterile und automatisierte moderne Welt. Vielleicht der größte Erfolg des Filmemachers Jacques Tati.

Einlass ab 19Uhr. Eintritt 9€, Studenten 7€.
Catering, Getränkestand.


(Mitgeteilt Tourist Office und Ciné Sura am 13. Juli 2013)