Wählen Sie Ihre Nachrichten​

2 Landesmeistertitel & 3 Podiumsplätze bei den Nat. Straβenmeisterschaften

Die Union Cyclisteschloss ein gutes und erfolgreiches Jahr ab und freut sich auf ein weiteres erfolgreiches Jahr.

Der Radsportverein Union CyclisteDippach (UCD), einer der erfolgreichsten Vereine des Verbandes, tagte jüngst zur Jahresversammlung.

Präsident Henri Jungels begrüßte die anwesenden Vertreter der Gemeinde Dippach und die zahlreich erschienenen Mitglieder und Rennfahrer und dankte seinen vielen, über viele Jahre hinweg, treuen Sponsoren, sowie auch der Amicale des Anciens Coureurs Cyclistes (AACC) die jährlich jene Vereine finanziell unterstützen die Jugendarbeit leisten. Er bezeichnete 2019 als ein ganz erfolgreiches Jahr, geprägt einerseits von sportlichen Highlights und andererseits von personellen Umänderungen innerhalb der Vereinsführung.

Diesbezüglich, wurde der neue Präsident des Vereins sowohl als auch der neue Sekretär, allen Mitglieder und Anwesenden vorgestellt, und allgemein anerkannt. Mit Serge Haag als neuer Präsident und Sandro Gonçalves als neuer Sekretär wird der Verein mit seiner gesamten Führung sich in der Zukunft neuen Herausforderungen stellen.

Der Vize-Präsident ehrte den ausscheidenden Präsidenten Henri Jungels, den ausscheidenden Haupttrainer Lucien Didier (seit 1985 im Vorstand) und den ausscheidenden Ehrenkassierer (2003-2017) und Vorstandsmitglied (1991-2020) Arsène Berger für ihren unermüdlichen Einsatz und ihre Hingabe. Die neue Vereinsführung beschloss sodann den langjährigen Präsidenten (2004 – 2020) als lebenslanger Ehrenpräsident des Vereins zu ernennen und diese Ehre wurde einstimmig von der Generalversammlung angenommen.

Aber nicht nur die drei scheidenden Führungsmitglieder mit ihren Damen wurden geehrt, sondern auch zwei weitere Mitglieder (die Herren Lucien, genannt Men, Bernard und Pierre de Plecker) wurden für Ihre Treue und der Bereitschaft dem Verein zu dienen gelobt und bekamen ein Geschenk als Anerkennung ihrer Verdienste seit Dekaden.

Über die Leistungen unserer Rennfahrer -Fahrerinnen berichtete Vize-Präsident Richard Spautz, als auch Trainerin Laurence Moris. Die UCD, betreute vergangenes Jahr 59 lizensierte Rennfahrer -Fahrerinnen. Über ein Drittel davon waren Kinder unter 11 Jahre.

Errungen wurden bei den Landesmeisterschaften auf der Straße und im Zeitfahren 5 Podiumsplätze, davon 2 Landesmeistertitel, 2 Silbermedaillen und 1 Bronzemedaille sowie fünf FSCL-Podiumsplätze des Trophée FSCL Jeunes (6-10 Jahre). Besonders hervorgehoben wurden der 8. Charity Indoor Cycling in Mersch Krounebierg und der 5. Grand Prix Bob Jungels Mitte Mai in Dippach. Unsere 59 Rennfahrer teilten sich wie folgt auf: 4 Profifahrer darunter 1 Dame, 5 Elites, 5 Espoirs, 5 Junioren, 5 Débutants, 5 Cadets, 10 Minimes darunter 1 Mädchen, 20 Jeunes darunter 3 Mädchen, zuzüglich 24 Freizeitfahrer -Fahrerinnen.

Für Richard Spautz stellt die Jugend das wichtigste Kapital des Vereins dar. So erhöhte sich die Anzahl der

jungen Radsportler von 16, anfangs 2018, auf 20 Rennfahrer Ende 2019.

Eine sportliche Höchstleistung fand am 14. September statt wo unser Elite Sportler und Profimechaniker bei Trek-Segafredo, Glen Leven, die Herausforderung annahm mit dem gemeinnützigen Verein Wonschkutsch den „Bourschender“ (Höhenunterschied von 271 Meter, Länge der Strecke 4,17 Km) so oft zu besteigen bis er die Höhe des Mount Everest erreicht hat, also 8848 Meter.

Eingeplant wurden 14 Stunden mit einer halben Stunde zum essen, erreicht wurde die offizielle Höhe aber schon drei viertel Stunde früher. Er eroberte den „Bourschender“ 33. Mal und erstieg so mit dem Rennrad eine Gesamthöhe von 8.943 Meter. Viele Profikollegen haben Ihn natürlich mit ganzem Herzen unterstützt, unter anderem auch Chantal Hoffmann (Lotto Soudal), die Gebrüder Schleck und sämtliche professionelle Radsportler aus unserm und anderen Vereinen teilten sein Leid während einigen Kilometer. Der größte Teil seiner Steigungen erzwang er jedoch allein mit seinem eisernen Willen und seiner Zielstrebigkeit.

Mit den traditionellen Rennen 2020 am 16. Und 17. Mai, sowie dem UCI Hauptrennen für Junioren (5. GP Bob Jungels), mehreren Trainingslagern, Querfeldein- und Kinderrennen am 9. Oktober in Dippach, dem Trophée FSCL Jeunes am 16. Mai und 9. Oktober) und dem Charity Indoor Cycling am 14. November in Mersch „Krounebierg“ ist der Sportkalender bereits gut gefüllt.

Kassierer Fredy Jungbluth konnte eine ausgezeichnete Kassenlage vorweisen und betonte die gesunde finanzielle Lage des Vereins dank guter Führung.

Ein erheblicher Einnahmeüberschuss ermöglichte den Ankauf neuer Rennfahrerkleidung für die Straßensaison ab 2020 als auch eine Erneuerung des Fuhrparks, die am kommenden Freitag, den 6. März vorgestellt werden, ab 18:30h in der Garage Thommes, 92, op der Strooss in Heffingen.

Bürgermeisterin Manon Bei-Roller bezeichnete die Union Cyclisteals sehr engagierten Verein der Dippacher Gemeinde. Dieser Verein leiste eine Super-Jugendarbeit, die die Gemeinde auch weiterhin zu unterstützen gedenke.

Der neue Vorstand zählt 10 Mitglieder: Serge Haag, Präsident, Richard Spautz, Vize-Präsident (Mitglied im Vorstand der FSCL, Präsident der AACC), Sandro Gonçalves, Sekretär, Fredy Jungbluth, Kassierer, Laurence Moris, Trainerin, sowie Dan Heiderscheid (WEB Master), Michel Morang (FSCL Kommissar), Laurent Treis (GP Bob Jungels), Joël Gilles (Fuhrpark) Claude Keiser (Streckenposten). Abschließend wurden die jungen Rennfahrer mit einem Pokal belohnt, während die in höheren Kategorien fahrenden UCD-Radsportler ihre Prämien in Empfang nahmen.

Sandro Gonçalves