Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Musikspektakel F&Friends im Lycée classique de Diekirch


Engagierte, junge Musiker begeisterten am zweiten Februarwochenende ein zahlreich erschienenes Publikum im Festsaal des Lycée classique de Diekirch (LCD)

Für Spätentschlossene gab es keinen Platz mehr im Robert Bohnert Festsaal des LCD, denn trotz dreier Auftritte waren die Karten zum F&Friends-Konzert schon seit Wochen ausverkauft. Die F-Schüler, der LCD-Chor, sowie das LCD-Orchester unter der Leitung von Christophe Nanquette und Isabelle Hardt gelten in der Tat bei Insidern als Geheimtipp.

Traditionell gehört der erste Teil des Abends den Schülern der F-Sektion: Sie traten anfangs als Chor auf, unter der jeweiligen Leitung eines Abschlussschülers. Im Programm hatten sie unter anderem „Nu looss et an dir stëll ginn“ des Diekircher Komponisten Jos. Kinzé und das Abschiedslied von Johannes Brahms. In Ensembles interpretierten sie dann selbst ausgewählte Musikstücke. Besonderen Anklang beim Publikum fand das Lied „Take on me“ – da wurde heftig mitgeklatscht und -gesungen. Das gleiche galt für Elton John’s „I’m still standing“, das sich die Abschlussschüler für ihren gemeinsamen Auftritt ausgewählt hatten. Nach dem Beethoven-Medley zum Anlass des 250. Geburtstages des Komponisten durfte sich das Publikum an der Bar erfrischen – hinter dem Tresen standen Vertreter der gemeinnützigen Vereinigung LCD-Solidarité.

Mit rhythmischer Besenmusik von Stomp starteten die jungen Künstler in den zweiten Teil ihres Programms. Alsdann traten die 53 Sängerinnen und Sänger des LCD-Chors auf. Sie wurden gut vom Publikum unterstützt, vor allem bei den Titeln „Sing“ von Pentatonix und „Don’t stop me now“ von Queen. Das LCD-Orchester begeisterte seinerseits mit Titeln von Stevie Wonder und Phil Collins.

Gespannt darf man jetzt schon dem nächsten Auftritt der jungen Musiker entgegenfiebern, am Sonntag den 17. Mai 2020. Zum Anlass der 55. Journées Européennes im Lycée classique de Diekirch laden der LCD-Chor und das LCD-Orchester zum gemeinsamen Abschluss-Spektakel mit Musikern aus ihren vier Partnerschulen aus Deutschland, Frankreich, Belgien und den Niederlanden ein.