Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Generalversammlung der Section des Vétérans

Am vergangenen Wochenende fand schon wie im vergangenen Jahr die ordentliche Generalversammlung der Veteranensektion in Diekirch statt.

Zahlreiche Mitglieder hatten sich eingefunden um sich den Jahresbericht der Sektion anzuhören.

In seiner Ansprache bedankte sich Sektionspräsident Arny Thomma bei allen die zum besten Gelingen aller Aktivitäten der Sektion im verflossenen Jahr beigetragen hatte. Ein drittes Mandat als Sektionspräsident möchte Arny Thomma nicht mehr anstreben, seine Gesundheit ließe dies nicht mehr zu, meinte er. Er tat alle wissen, dass in den sechs Jahren seiner Präsidentschaft die Sektion sich bestens entwickelt habe und ihren festen Platz innerhalb der FLPS inne hat. Bei den Mitgliedern des Vorstandes bedankte er sich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Er wünschte der Sektion alles Gute für die nächsten Jahre.

Dan Schleich, in seiner Funktion als Vize-Präsident leitete alsdann den Fortgang der Versammlung. Er bat den Sekretär um den Jahresbericht der Sektion. Marc Retter ließ eine Broschüre austeilen mit Inhalt aller Aktivitäten des verflossenen Jahres.

Die Meisterschaft 2018 startete mit einer viel höheren Teilnehmerzahl als in den vergangenen Jahren, was dazu führte, dass man mit den Angelstrecken arg in Bedrängnis kam. Doch dieses Problem konnte mit bestem Einverständnis aller gelöst werden.

Was die Teilnehmerzahl bei der Américaine anbelangt, so musste man einen nennenswerten Rückgang feststellen. Für 2018 werde man sich eine Neuerung für dieses Fischen einfallen lassen.

Marc Retter gab einen mündlichen Bericht über die WM in Serbien folgen. Er stellte fest, dass Organisation und Kameradschaft unter den Teilnehmern bestens war. Nur mit dem Resultat haderte er. Für die nun folgende WM in Kroatien müsste man umdenken. Einen herzlichen Dank richtete er an alle Sponsoren, die das WM Team 2017 kräftig unterstützt haben.

Kassierer Roland Schmidt legte einen übersichtlichen Kassenbericht vor, in dem man feststellen konnte, dass das vergangene Jahr mit einem kleinen Boni abgeschlossen wurde. Kassenrevisor Rene Birlenbach bestätigte dem Kassenwart eine mustergültige Arbeit und bat die Versammlung um Entlastung.

Um den Vorstand für die nun kommenden Aufgaben zu vervollständigen bedurfte es keiner Wahlen. Außer den austretenden Vorstandsmitgliedern Arny Thomma und Jim Greischer blieben noch weitere 3 Posten zu besetzen. Es meldeten sich Val Pletgen, Rene Quintus, Raymond Schertz und Martin Seyler. Auf Drängen aller Versammelten nahm Serge Petro den Posten des Sektionspräsidenten an. Arny Thomma, kurz zuvor zum Ehrenpräsidenten der Sektion ernannt wünschte seinem Nachfolger alles Gute.

Der Sekretär präsentierte nun das Programm für die kommende Saison . Auch 2018 werden die nationalen Meisterschaften wieder in 6 Durchgängen ausgetragen, ein Streichresultat wird gewährt.

Hier die Daten der 6 Durchgänge:

Manche 1 08.05. Messancy 10.00 – 14.00

Manche 2 05.06. Königsmacker 10.00 – 14.00

Manche 3 26.06. Mosel (Remich) 10.00 – 14.00

Manche 4 03.07. Habay-la-Neuve 10.00 – 14.00

Manche 5 18.09. Neufchateau 10.00 – 14.00

Manche 6 02.10. Mosel (Remich) 10.00 – 14.00

Die Sektion organisiert ein Mannschaftsangeln zu 3 Angler am 26ten August an der Mosel.

Die Ehrung der drei ersten der Meisterschaft 2017 Marc Retter, Marc Haliniak und Guy Wintersdorf unternahmen Ehrenpräsident Arny Thomma und der neue Sektionspräsident Serge Petro gemeinsam.

Für seine sehr wichtige Mitarbeit bei allen Durchgängen der nationalen Meisterschaften überreichte Mett Schmit dem Kirchberger Michel Burais ein nettes Geschenk.

Marc Retter überreichte dem scheidenden Präsiden Arny Thomma ein würdiges Andenken für seine mustergültige und aufopfernden Führung während all der Jahre an der Spitze der Sektion.

Die anschliessende Diskussion drehte sich hauptsächlich um die nächste WM 2018 in Zabnik (Kroatien). Genaue Angaben liegen von offizieller Seite noch keine vor. Einzig und allein die Unterkünfte sind gesichert.

Was sicher ist, sind die Aufgebote für die WM. Für die Masters (Alter 55 bis 65) angeln: Marc Retter, Marc Haliniak, Ben Telen, John Soisson, Val Pletgen.

Die Veteranen (Alter 65 bis 75) sind vertreten durch: Guy Wintersdorf, Jean Gonring, René Birlenbach, Pierrot Merten, Henri Tintinger.

Auch über die Anpassung der Statuten der Sektion war die Rede. Ein überarbeitetes Dokument der Statuten wird jedem Mitglied zugesendet.

Der neue Vorstand der Sektion lautet wie folgt:

Präsident Serge Petro, Sekretär Marc Retter, Beisitzende; Pierrot Merten, Val Pletgen, Romain Picard, Rene Quintus, Roland Schmidt, Mett Schmit, Raymond Schertz und Martin Seyler

Kassenrevisoren für 2018 sind Gilbert Divora, Rene Birlenbach und Claude Paulus.

© rompic