Wählen Sie Ihre Nachrichten​

MYTHOS GLADIATOR IN RICCIACUM

08
Sep
2018
08 Sep

STAUB - SCHWEISS - ADRENALIN :

Geschichte zum Anfassen


Nirgendwo in der Geschichte der Menschheit findet sich eine so spezialisierte Form des Zweikampfes. Gladiatorenkämpfe als positiv oder negativ ze beurteilen ist aus heutiger Sicht leicht, aber mit Blick auf die römische Kultur und Gesellschaft schon etwas schwieriger. Die vorherrschende Religion, die Klassengesellschaft als Gesellschaftsform und nicht zu vergessen menschliche Attribute machten die Gladiatur damals unabdingbar. Sie war ein Spiegel der damaligen Gesellschaft. Ständige kulturelle und gesellschaftliche Veränderungen beeinflussten auch die Gladiatur. So wurde aus einem religiösen Beerdigungsritual ein massentaugliches Unterhaltungsprogramm. Eine Show bestehend aus Tragödie, Freud und Leid gepaart mit Massenhysterie und Sensationslust.

(Quelle : Gladiatorenschule Trier e.V.)


Die Gladiatorenschule aus Trier erklärt die hohe Kunst der Gladiatur, die spezifischen Angriffstechniken, spezielle Taktiken sowie besondere Form der Verteidigung. Und sie räumt mit dem einen oder anderen Mythos aus Hollywood auf.


Was ist wirklich dran, an dem Mythos Gladiator ? Finden Sie es im Vortrag von Jan Krüger heraus.


Sie wollen selbst das Schwert in die Hand nehmen ? Nehmen Sie am anschliessenden Workshop teil .

Mindestalter : 12 Jahre




Fotos : (c) Gladiatorenschule Trier e.V.

PROGRAMM:

Tag der offenen Tür von 11 bis 18 Uhr auf dem Gelände des historischen Vicus in Dalheim an der N13 (zwischen Dalheim und Filsforf).


Vortrag / Workshop jeweils um 11 Uhr 30 , um 13 Uhr 30 und um 15 Uhr 30.

Den ganzen Tag über Führungen der Ricciacus Frënn asbl über den Vicus und im Theater.

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.


Kommen Sie nach RICCIACUM und am Ende des Tages werden Sie einen Eindruck davon haben, was es heisst Gladiator zu sein.