Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Festival de la BD: Eine feste Größe im Comic-Kalender

Das 18. "Festival de la bande dessinée" in Contern ist - gemessen am Absatz von Eintrittskarten und Essensgutscheinen - eine der besten Ausgaben der letzten Jahre, so war am Sonntag aus Veranstalterkreisen zu hören.

Zwar wehte ein recht frischer Wind durch die wie gewohnt autofreien Straßen des Dorfes und dicke, graue Wolken schoben sich immer wieder vor die Sonne, doch der große Regen blieb zumindest tagsüber aus. Und so ließen sich Tausende Comic-Fans und Schaulustige nicht von einem Besuch in Contern abhalten. Viele davon sind seit Jahren Stammgäste, stets auf der Suche nach einem seltenen Album oder dem Austausch mit Gleichgesinnten. Auf 100 überall im Dorfzentrum verteilten Ständen gibt es alles rund um Comics - mehrere hundert Euro teure Sammlerstücke, die in Schutzhüllen aufbewahrt werden, ebenso wie günstige Neuauflagen.

Bei Autoren, Zeichnern, Sammlern und Verlagen ist Conterner Festival eine feste Größe im Kalender. Die alte Conterner Sporthalle, die traditionell für Zeichner reserviert ist, war an beiden Festivaltagen gut besucht. Wer von einem bestimmten Autor wie Cauvin (Les Tuniques Bleues, Pierre Tombal, Cédric) ein Originalbild mit Widmung bekommen will, der muss schon mal früh dran sein und darf lange Wartezeiten nicht scheuen.

Dass bei der Verpflegung keine Langeweile aufkommt, dafür sorgen die Vereine der Gemeinde Contern. Das Angebot reicht von traditionellem Grillfleisch und Gyros über exotische Nudelgerichte bis hin zu "Eisekuch" und "Pangech".

Fotos: Roland Arens

Bilder vom ersten Festival-Tag in Contern gibt es auf wort.lu:
http://www.wort.lu/wort/web/letzebuerg/artikel/2011/07/155974/-internationales-comic-festival-in-contern.php