Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die CSV-Contern, nach Wahlsieg, vor großen Herausforderungen.

Aus der Generalversammlung der „CSV-Conter“


Nach Begrüßung der Mitglieder der gut besuchten Generalversammlung der „CSV-Conter“, bedankte sich Präsidentin Marion Zovilé-Braquet vorab bei allen welche im vergangenen Oktober zum bislang besten Resultat der CSV bei Gemeindewahlen beigetragen haben. Mit 44,52 % wurde die absolute Mehrheit von sechs Sitzen nur äußerst knapp verpasst. Doch nach der Koalitionsbildung mit der LSAP, stellten sich bei Einsicht zahlreicher Unterlagen der vorigen Koalition viele Fragen bezüglich offener Rechnungen, überzogener Kostenvoranschläge und nicht genehmigter Aufträge. Demnach wird es wohl eine Weile dauern bis die laufenden Aufträge erledigt beziehungsweise ihre Ausführung in abgeänderter Form zu Ende gebracht werden können. Es liegt der neuen Bürgermeisterin besonders am Herzen mit offenen Karten zu spielen und in Kommunikation mit allen Beteiligten eine konstruktive und realistische Kommunalpolitik zu Gunsten der Bürger der Gemeinde betreiben.

Laut dem ausführlichen Tätigkeitsbericht von Sekretär Marco Schmit waren das Familienfest und das Herbstfest auch in 2017 wieder gut besucht. Zur Erledigung der politischen Arbeit traf man sich in regelmäßigen Vorstands- und Fraktionssitzungen sowie bei den CSG, im CSV-Nationalrat und im Bezirksvorstand. Für die einwandfreie Buchführung wurde Kassierer Jean-Pierre Di Genova Entlastung erteilt.

Beim Ausblick auf die kommenden Monate, in denen baldmöglichst die wichtigsten Punkte der Schöffenratserklärung in Angriff genommen werden sollen, wird die Vorbereitung der Kammerwahlen im Vordergrund stehen werden. Danach wurden einige langjährige Mitglieder für ihren Einsatz und ihre Treue zur Partei ausgezeichnet. Im Beisein des Spitzenkandidaten und Fraktionspräsidenten Claude Wiseler wurden, neben etlichen Mitgliedern denen für ihre zehnjährige Mitgliedschaft gedankt wurde, ausgezeichnet: für 25 Jahre: Luc Frieden, für 30 Jahre Norbert Mertens, für 40 Jahre Nico Klein und Charles Reuter sowie für 50 Jahre Marco Schmit.

Der Vorstand besteht nun aus Marie-France Back-Pelaié, Carlo Boulanger, Patrick Bremer, Jerry Caye, Jemp Di Genova, Micheline Feilen-Brisbois, Tom Jungblut, Laurent Lakaff, Yves Loose, Marco Schmit, Xavier Schmit, Jim Schmitz, Liss Schumacher und Marion Zovilé-Braquet, MarS.