Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Gemeinderat: Grünes Licht für Neubau „Um Ewent“

Mit sechs zu vier Stimmen wurde am 21. August im Gemeinderat Contern der Bau eines neuen Gebäudes für den „Cycle 1“ mit integrierter Mehrzwecksporthalle „Um Ewent“ genehmigt.

Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2014 beginnen und voraussichtlich im Dezember 2015 abgeschlossen werden.

Die CSV-Opposition hatte zunächst versucht, den Punkt von der Tagesordnung streichen zu lassen. Dieses Gesuch lehnte die Mehrheit der Gemeinderatsmitglieder jedoch ab. Rätin Marion Braquet-Zovilé (CSV) kritisierte, dass man die Entscheidung „übers Knie brechen“ würde.

Grund dafür seien die Gutachten der Finanzkommission, des „inspecteur de l'enseignement fondamental“ sowie des Sportministeriums, die gemäß der Opposition „nicht rosig“ ausgefallen seien. Hinter dem Projekt stehe man zwar voll und ganz – doch müssten diverse Punkte noch geklärt werden. Auch bemängelte die Opposition, dass die Anzahl der für den „Cycle 1“ geplanten Schulräume nicht ausreichen würden – ein Argument, das Bürgermeister Guy Lorent (DP) nicht gelten ließ. Aktuelle Prognosen würden zeigen, dass sie den Bedarf decken würden. Mit den Gegenstimmen der Opposition wurde das Projekt schließlich mit sechs zu vier Stimmen genehmigt.

Mit den Bauarbeiten soll im Frühjahr 2014 begonnen werden. Insgesamt sollen sie 19 Monate in Anspruch nehmen – so dass der Neubau voraussichtlich im Dezember 2015 stehen würde. Konzipiert wurde das Gebäude von „Jean Theisen Architecte“. Geplant ist eine zweistöckige Schule mit jeweils vier Klassenräumen für den „précoce“ und für die „écucation préscolaire“.

Zudem werden die Räumlichkeiten u.a. mit Sanitäranlagen, Umkleidekabinen und einer Bibliothek ausgestattet. Im Untergeschoss soll derweil eine Mehrzwecksporthalle Platz finden, die vor allem dem Tischtennis gewidmet werden soll.

Dank eines gemeinsamen Schulhofs soll das Gebäude an die bestehende Schule angekoppelt werden. Insgesamt soll das Vorhaben mit 12,7 Millionen Euro zu Buche schlagen.

Genehmigt wurden im Rahmen der Gemeinderatssitzung außerdem eine Konvention mit dem Energiezulieferer Creos sowie diverse Einnahmen. Des Weiteren wurde darauf hingewiesen, dass am 28. September die offizielle Eröffnung des Jugendhauses stattfinden wird.

(Grafik: Jean Theisen Architecte)