Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wer hat und weshalb wurde das Wegkreuz am „Fluedebuer“ weiss angestrichen?

Nachfragen verliefen ergebnislos, weder die Gemeindeverwaltung und der Förster, noch Ponts & Chaussées haben den Anstrich ausgeführt.


Wer erlaubte sich diesen Anstrich und weshalb war er notwendig? Viele Einwohner der Gemeinde haben sich diese Fragen gestellt.

Sollten Sie den Anstrich beobachtet haben oder selbst ausgeführt haben, so bitte ich um eine Information auf mein Email fschaaf@pt.lu . Die Gemeindeverwaltung Consdorf ist der Besitzer dieses schönen Wegkreuzes beim „Fluedebuer“, auch hier wurde der Anstrich nicht erlaubt, wie uns mitgeteilt wurde.


Dieser Anstrich wird nicht als Vandalismus betrachtet, jedoch wäre es wünschenswert einen solchen Anstrich nicht, ohne Absprache oder Genehmigung des Eigentümers oder des Denkmalschutzamtes auszuführen. Ein Anstrich genügt normalerweise nicht alleine zu einer Restaurierung, eine Restauration müsste durch einen Fachmann fachlich ausgeführt werden. Unüberlegte Aktionen könnten beim Wegkreuz mehr Schaden als Nutzen haben. (FSa)