Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Véronique Peiffer- Gengler geet no 31 Joer als Léierin an d'Pensioun

Colmar-Berg : Im Rahmen einer sympathischen Feier die neulich im Kulturzentrum in Colmar- Berg im Beisein der Gemeinderatsmitglieder, dem Lehrpersonal und der Direktion des Grundschulwesens stattfand, wurde Véronique Peiffer- Gengler als Lehrerin in Colmar- Berg offiziell in den Ruhestand verabschiedet. In seiner Laudatio ließ Bürgermeister Gast Jacobs die berufliche Laufbahn der sehr geschätzten aus Ringel stammenden angehenden Primärschullehrerin, Revue passieren. Als Schülerin der ersten bis zur 5. Schulklasse in Tadler und des sechsten Schuljahres in Heiderscheid folgte das Studium als Studentin bis zum Passage- Examen im Pensionat Ste. Anne. Der erfolgreiche Abschluss der „Première“ absolvierte Véronique Gengler im LCD- Diekirch. Ihr definitives Studium als Lehrerin, erfolgte im „Institut pédagogique“ in Walferdingen. Danach unterrichtete die Primärschullehrerin in Kehmen, Ettelbrück und Schieren. Von 1985 bis zu ihrem Ruhestand im September dieses Jahres, brachte sie den Schülern das lesen und schreiben in Colmar- Berg bei. Verbunden mit großem Dank für ihr tatkräftiges Engagement in ihren 31 Jahren als Lehrerin, wurde Véronique Peiffer- Gengler als Abschiedsgeschenk mit einem Laptop und Blumen würdig in den Ruhestand verabschiedet. Der angehenden Ruheständlerin wurde einen zufriedenen Ruhestand im Kreise ihrer vier Kinder und ihre beiden Enkelkinder gewünscht. Worte denen Tessy Kries, Präsidentin des Schulvorstandes und Gérard Roettgers, Direktor des Grundschulwesens, sich auch gerne anschlossen. Überrascht über die herzlichen Worte des Dankes und für die perfekte Organisation dieser Feier bedankte sich die frischgebackene Ruheständlerin für die ausgezeichnete Zusammenarbeit während all den Jahren als Primärschullehrerin in Colmar-Berg. (CR)(FOTOS: CHARLES REISER)