Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Colbette – Gibt es in dieser Ortschaft einen namenlosen Wasserlauf?

Am “ Stoppelhaff “, ein Gehöft mit einer historischen Geschichte, nahe Colbette fließt ein Bächlein vorbei, für welches in der topografischen Karte kein Namen eingetragen wurde. Dem aufmerksamen Jagdpächter, einem erfahrenen Nimrod von altem Schrot und Korn, war dieses aufgefallen und so begann er seine Nachforschungen, bei welchem ich ihm behilflich sein durfte.

Dieses kleine Gewässer entspringt keiner Quelle, es wird bei regnerischen und feuchtem Wetter, bei starken Regenfälle und Gewitter vom Oberflächenwasser des Waldgebietes “Hohneck“ , der Flurteile “ Prätelerhéicht“ und “ Laangwiss „ gespeist. Während der trockenen und sonnenreichen Sommermonate ist der Bachlauf ausgetrocknet. Sieht man sich die topografische Karte an oder erkundigt sich vor Ort, erkennt man sofort, dass das Gewässer an der Einmündung des “ Scheedwee “ in die Straße, welche von Colbette zur Konsdorfer-Mühle (A) hinführt, sich zu sammeln beginnt.

In einem, durch Erosion entstandenen Graben plätschert das Bächlein in Richtung des “ Stoppelhaff“. Hierbei kommt es am “ Hierstbur “ (B), dem früheren Waschbrunnen von Colbette vorbei, welcher ebenfalls als Viehtränke benutzt wurde. Vom schönen Waschbrunnen früherer Zeiten erkennt man heute nur noch einige Mauerreste. Zusammen mit dem Quellwasser des “ Hierstbur “ fließt das Wasser nun unter der Straße Colbette-Breidweiler hindurch, am “ Stoppelhaff “ vorbei in Richtung eines kleinen Forstes, setzt seinen Weg durch ein saftiges Wiesental unterhalb vom “ Jemenerhaff“ fort und mündet im Forst von “ Paaschent “ in die “ Gluedbaach “ (C). Talabwärts vermischt sich die “ Gluedbaach “ bald, in der Nähe der “ Präteler Bréck “ mit dem Gewässer der “ Schwarzen Ernz “, welche in Richtung “ Schiessentümpel“. rauscht. Nachdem dessen Cascaden übersprungen wurden, durchläuft es das malerische Müllerthal. Nach einigen Kilometer erreicht es das Dörfchen Grundhof und mündet nun in die “ Sauer“.

Auch wenn in der topografischen Karte ein Namen für dieses Bächlein fehlt, so hat es doch einen Namen. Die Einwohner von Breidweiler und Colbette gaben dem Gewässer den Namen “ Kolwenter Baach“.
Ein Dankeschön an alle welche bei unseren Nachforschungen geholfen und mit einem Beitrag zu diesem Artikel behilflich waren.

Text: verfasst von Fred Schaaf mit Informationen von Alain Fil.
Fotos: Alain Fil und Fred Schaaf