Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fünf Verletzte bei Hausbrand

(SH) - Großeinsatz für die Rettungskräfte mitten in der Nacht. In der Grand-Rue in Clerf war am Mittwoch gegen 2 Uhr im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohnerin des Appartements konnte sich nach draußen retten und Nachbarschaft und Rettungskräfte alarmieren.
Durch das Feuer war es zu einer starken Rauchentwicklung im Treppenhaus gekommen. Mehrere Personen mussten über die Drehleiter aus den oberen Stockwerken evakuiert werden.
Die Bewohner wurden in einer anliegenden Bäckerei erstversorgt. Fünf Personen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.
Da das Haus derzeit unbewohnbar ist, wurden die Bewohner in umliegenden Hotels untergebracht. Auch die Einwohner eines angrenzenden Mehrfamilienhauses mussten ihre Wohnungen während der Rettungsarbeiten verlassen. Sie konnten um 4.30 Uhr jedoch in ihre Wohnungen zurück.
Im Einsatz waren neben der Polizei die Feuerwehren aus Clerf, Wintger, Kiischpelt und Hosingen sowie ein Rettungswagen aus Wiltz, zwei Rettungswagen aus Hosingen, einer aus Ulflingen und der SAMU aus Ettelbrück. Die Kriminalpolizei wurde mit einer Branduntersuchung befasst.