Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Fraen a Mammen Cliärref “ spenden 15 400 Euro

Kürzlich konnte die Präsidentin der „Fraen a Mammen Cliärref “ Lily Schlechter zahlreiche Mitglieder, sowie Dechant Jos Roemen, und verschiedene Gemeinderatsmitglieder im Pavillon in Clerf zur Generalversammlung begrüßen. Die Präsidentin bedankte sich bei den Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit während des vergangenen Jahres, sowie bei der Gemeindeverwaltung und bei den Gemeindearbeitern für deren finanzielle und logistische Unterstützung. Der besondere Dank von Lily Schlechter ging aber auch an die Clerfer Geschäftsleute, und an alle Gönner des Vereins.


Sekretärin Christiane Kails konnte in ihrem Tätigkeitsbericht auf ein arbeitsreiches Jahr 2016 zurück blicken, sodass die „Fraen a Mammen“ nach der Versammlung aus dem Erlös des Basars, der Braderie, der Adventsfeier und des Weihnachtsmarktes, nicht weniger als 15 400 Euro für den guten Zweck spenden konnten. Gut besucht waren im vergangenen Jahr auch wieder die traditionellen Koch- und Bastelkurse, genau sowie die Konferenz mit Christiane Kremer-Hoffmann als Einstimmung auf die Weihnachtstage. Weiterhin wurden auch wieder Mützen und Schals für bedürftige Familien und warme Strümpfe für die „Stëmm vun der Stross“ gestrickt. Viele fleissige Hände nahmen an einer grossen Puztzaktion in der Dekanatskirche in Clerf teil, und die „Fraen a Mammen“ waren auch bei der Otavmesse des Dekanats in Hüpperdingen vertreten.


Nachdem sich Dechant Jos. Roemen bei den „Fraen a Mammen“ für ihren Einsatz im sozialen und kirchlichen Bereich bedankt hatte, überreichte der Vorstand einen Scheck von 3.500 Euro an die Verantwortlichen von „Protransplant Letzebuerg“ , jeweils 4 000 Euro gingen an die Vereinigungen „Les Amis de Gambie“ und „Häerzkrank Kanner Letzebuerg“ .


Mit weiteren jeweils 500 Euro unterstützten die Clerfer Damen auch noch die Solidaritätsaktion der ACFL und die Initiativen „Partage Afrique“ und „Urgence Haiti“ 400 Euros gingen an die Vereinigung „Accueillez nous“ . Die Missionare des Dekanats erhielten 1000 Euro und mit derselben Summe unterstützten die „Fraen a Mammen“ den Ankauf eines Busses für die Autisten aus Marnach.

Nachdem die verschiedenen Organisationen ihre Projekte kurz vorgestellt hatten bedankten sie sich Fernand Kneip („Protransplant Letzebuerg“ ), Sia Jongeneel („Les Amis de Gambie“) und Danielle Lentz („Häerzkrank Kanner Letzebuerg“ ) bei den „Fraen a Mammen“ für ihre grosszügige Unterstützung