Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach vielen Jahren wieder in der zweithöchsten Spielklasse

Aus der Generalversammlung des Dëschtennis Amicale Cessange asbl

Kürzlich fand im Kulturzentrum in Zessingen die diesjährige Generalversammlung des Dëschtennis Amicale Cessange statt. Vize-Präsident Joël Allar begrüßte alle Mitglieder und Freunde des Vereins und dankte dem austretenden Mitglied Serge Poos für die mit Sorgfalt geleistete Arbeit der vergangenen Jahre (23) besonders im Bereich der Webseite des DTAC.

Im anschließenden administrativen Bericht wies der Sekretär Roland Altmann besonders darauf hin, dass der Verein 4 Aktionen zur Rekrutierung von Jugendspielern mit den Schulen von Zessingen, Gasperich und dem Foyer scolaire von Zessingen durchführte. Traditionsgemäß wurden auch dieses Jahr die 45. Auflage des "Grand Prix du DT Cessange" durchgeführt. Das Jugendtraining wurde zweimal pro Woche von Adi Kuposovic, Jean-Marie Louis, Mohsen Yaghoubi und Marc Felten abgehalten. Die traditionelle "porte ouverte", die jeden Dienstag ab 19.00 Uhr im Rahmen des "Sports pour tous" der Gemeinde Luxemburg stattfand, bot auch nichtlizensierten Spielern die Möglichkeit, ihren Sport auszuüben. Im Rahmen des 60ten Vereinsjubiläums organisierte der DTAC am 14. Juni eine Tischtennisshow mit den bekannten Tischtennis-Artisten Milan Orlowsky und Jindrich Pansky.

Zu den außersportlichen Aktivitäten gehörten dieses Jahr wieder die Teilnahme am "Duerffest", am "Adventsmaart" und am "Bichermaart", sowie die Organisation des Kannerfuesbal und des Cabaretabend mit der Truppe "Batter Séiss". Der Sekretär schloss seinen Bericht mit dem Dank an alle Mitglieder ab, die auch diesmal durch ihre Mitarbeit zum Erfolg dieser Veranstaltungen beigetragen haben.

Anschließend trug der Ranglistenwart Luc Bernardin die Einzelresultate der Spieler und der Mannschaften vor. Der Verein nahm mit sieben Senioren-, drei Cadets-, 2 Minimes- und einer Jeunesmannschaft an der Meisterschaft, sowie mit einer Kids-, einer Teen- und 2 Seniorenmannschaften an den Pokalwettbewerben teil.

Die erste Seniorenmannschaft gewann ihren Bezirk der Promotion, sowie das Meisterschaftsspiel um den Titel der Promotion und steigt somit in die Nationale 2. Dies gelang zuletzt in der Saison 1968/1969. Die zweite und vierte Mannschaft wurden durch Abmeldungen und Verletzungen geschwächt und mussten absteigen. Die dritte Mannschaft belegt durch ihre guten Leistungen einen vorderen Tabellenplatz, während die fünfte, sechste und siebte Mannschaft knapp den Klassenerhalt schafften.

Die verschiedenen Jugendmannschaften erzielten gute und weniger gute Resultate mit einigen Bezirkstiteln bei den Cadets und den Jeunes. Auch in den Kriterien und Landes- respektive Regionalmeisterschaften erzielten die Jugendspieler sehr gute Resultate.

Der Verantwortliche für die Turniere Serge Poos konnte auch Positives berichten. Fünf Klassensiege und einundzwanzig Ehrenplätze errangen die Spieler(innen) in diesem Jahr.

Der Kassierer Roland Altmann trug den Finanzbericht vor. Dank einiger größerer Einnahmen in der abgelaufenen Meisterschaft ist der Finanzbericht positiv und die Finanzlage des Vereins sehr zufriedenstellend.

Nachdem die Kassenrevisoren eine korrekte Buchführung bestätigt hatten, bekam der Kassierer und der gesamte Vorstand von der Generalversammlung die Entlastung.

Der Posten des Präsidenten konnte auch dieses Jahr, mangels Kandidaten, nicht besetzt werden und bleibt vakant.

Nach der Annahme der Kandidatur der austretenden Mitglieder und von Claudine Mertz setzt sich der Vorstand zusammen aus Vizepräsident Joël Allar, Sekretär und Kassierer Roland Altmann, Ranglistenwart Luc Bernardin sowie den Mitgliedern Mireille Sonnhalter, Claudine Mertz und Carlo Reckel.

Nach einer freien Aussprache dankte der Vizepräsident allen Anwesenden für ihre positive Einstellung zum Verein, drückte den Wunsch aus, dass auch in der nächsten Saison auf das Wort "Amicale" großen Wert gelegt wird, und lud alle zu einer kleinen Stärkung in das Vereinslokal Brasserie des Arts in Gasperich ein. Dort wurden 3 verdienstvolle Mitglieder geehrt: Marc Felten, Roland Altmann und Serge Poos.