Wählen Sie Ihre Nachrichten​

99. Geburtstag des Künstlers Peppi Rifesser

Am heutigen 23. August feiert der Südtiroler Holzschnitzer Peppi Rifesser seinen 99. Geburtstag. Im Großherzogtum Luxemburg hat der "Madonnen-Peppi" etliche Spuren hinterlassen. Seine größten Holzarbeiten befinden sich in der Heilig-Geist-Kirche in Luxemburg-Cents. Mit über 5 Meter Länge ist die sogenannte Pfingstszene in der Centser Kirche rekordverdächtig. "Die Pfingstszene habe ich vorab als Modell in Plastelin angefertigt und Pfarrer Drees bei seinem Besuch in meiner Werkstatt gezeigt und besprochen", erinnert sich heute noch der am 23. August 1921 geborene Künstler.

Zeitgleich entwarf Peppi Rifesser den Hochaltar der Rosenkranzkönigin-Kirche im 450 Kilometer entfernten Überlingen am Bodensee. In der zu einem Gotteshaus umfunktionierten Scheune (siehe Foto) steht neben dem 1994/95 entworfenen Hochaltar ein weiteres Kuriosum : Altarteile von Peppi Rifessers Vater, der diese in den Jahren 1912/13 für eine Kirche in Krakau konzipierte, die jedoch wegen der Kriegswirren nicht ausgeliefert werden konnten.