Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Naturfreunde pflanzten zum internationalen Tag der Feuchtgebiete Schwarzerlen

Anlässlich des internationalen Tags der Feuchtgebiete hatte der grenzüberschreitende Gewässervertrag der Obersauer vor Kurzem in Partnerschaft mit den Naturparks Obersauer und „Haute-Sûre Forêt d'Anlier“ sowie der Stiftung „Hëllef fir d'Natur“ zu einem Entdeckungstag in den Ramsargebieten im luxemburgisch-belgischen Grenzgebiet eingeladen.

Dabei besichtigten die 42 naturbegeisterten Teilnehmer auch die im Rahmen des Interreg-IV-A-Projekts „RestauEco“ ausgeführten Entfichtungs- und Uferschutzmaßnahmen entlang der „Miineschbaach“ bei Büderscheid, die ihnen von Biologin Mireille Molitor näher erläutert wurden. Anschließend griffen die Naturfreunde dann selbst zum Spaten, um symbolisch 45 Schwarzerlen im Uferbereich der „Miineschbaach“ zu pflanzen. (C.)