Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Al Molkerei in Brandenbourg : Offizielle Einweihung

Am vergangenen Freitag war es endlich soweit, das Gebäude der „Al Molkerei“ in Brandenbourg wurde offiziell seiner Bestimmung übergeben. Diente das Gebäude noch bis in die neunziger Jahre hinein dem lokalen Syndicat d’Initiative als kleines Museum für Dorf- und Burggeschichte, so wurde es in den vergangenen Jahren von der Gemeinde Tandel, zum Teil in Eigenregie, komplett renoviert und auch energetisch den heutigen Anforderungen angepasst. Das Gebäude bietet nun auf zwei Ebenen und in zwei komplett offen gestalteten Räumen, versehen mit der notwendigen Ausstattung, die Möglichkeit um Kunstausstellungen und andere Kulturaktivitäten zu organisieren.
In seiner Ansprache ging Bürgermeister Aly Kaes auf die lange Geschichte der „Al Molkerei“ ein. Neben der Tatsache, dass es sich in der früheren Dorfgeschichte wirklich um die Dorfmolkerei handelte, verfügte das Gebäude bis weit in die zweite Hälfte des zwanzigsten Jahrhundert hinein über eine Theaterbühne, auf der das eine oder andere Kaméidisstéck von der Dorfjugend aufgeführt wurde. Aktuell ist vorgesehen, dass das renovierte Gebäude in Zukunft an das Gebäude der „Millen“ angebunden werden soll, welches sich in stattlichem Besitz befindet und für welches Pläne zur Verwirklichung einer Geschmacksschule vorliegen.
Im Beisein von Marc Schaefer, Präsident des Office National du Tourisme, übergab die Gemeinde den Syndicat d’Initiative und den Kulturschaffenden der Gemeinde die „Al Molkerei“ um sie zukünftig mit Leben zu füllen.