Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Burglinster: Die ACB würden sich über höhere Subsidien und mehr Sponsoren freuen

Kürzlich hielt die Vereinigung der « Frënn vum Bierger Schlass » im Schloss von Bourglinster ihre 35. Generalversammlung ab.
Präsident Théo Weiler zeigte sich erfreut, dass zahlreiche Mitglieder und Ehrengäste sich zur Versammlung eingefunden hatten. Sein Dank für die Unterstützung auf den verschiedensten Ebenen galt besonders dem Kulturministerium, dem « Fonds Culturel National », der Gemeinde Junglinster, den vielen Mäzenen und Sponsoren, den zahlreichen Mitgliedern sowie den Mitgliedern des Verwaltungsrates.
Sekretär René Reimen blickte auf eine erfolgreiche Saison zurück, wobei er besonders folgende Punkte hervorhob : In zwei Sitzungen des Verwaltungsrates wurden die Aktivitäten geplant und beschlossen ; im Rahmen des « Buerglënster Musekfestival » wurden 12 Konzerte und und ein literarischer Abend organisiert ; am 14. Oktober führte der Jahresausflug die Teilnehmer zum Schloss von Pyrmont und zum Schloss von Büresheim. Eine enge Zusammenarbeit besteht zwischen dem Verein und den « Bierger Uergelfrënn » sowie mit der « Association des châteaux luxembourgeois ».
Nach dem von René Reimen vorgetragenen Finanzbericht – der ein Defizit von rund 20.00 Euro aufzuweisen hat – hob der Präsident die Notwendigkeit hervor, weitere Einnahmequellen zu schaffen, wie die Erhöhung der staatlichen Beihilfen sowie die Zahle der Sponsoren und der Mitglieder.
In einem längeren Nachruf gedachte der Präsident der kürzlich verstorbenen Maisy Jegen und hob ihre jahrelangen Verdienste im Interesse des Vereins hervor. « Zënter der Grënnung vum Veräin duerch hiren dynamësche Brudder Henri stoung si mat hanner der Iddi an den Aktivivitéiten vun den ACB, déi no an no d’Schlass an d’Buerg national an international ëmmer méi bekannt gemaach hunn. »
Der Präsident teilte der Versammlung mit, dass das Buch von den « Frënn vum Bierger Schlass » in Kürze erscheinen werde und den Mitgliedern eine diesbezügliche Subskriptionsliste zugestellt werde.
Aus der Programmübersicht von Fernand Jung ging hervor, dass die « Frënn vum Bierger Schlass » weiterhin bemüht seien, den Mitgliedern ein hochwertiges Programm anzubieten und dass an der Anzahl der kulturellen Veranstaltungen nichts geändert werde.
Der Vertreter ses SSMN, John Voncken, erklärte die zahlreichen Arbeiten, die in den letztebn Jahren im Schloss ausgeführt wurden und bald abfgeschlossen werden. In einer Porte ouverte vom 5. Mai können alle Interessenten sich vom Effekt dieser Arbeiten überzeugen.
Der Verwaltungsrat setzt sich wie folgt zusammen : Präsident : Théo Weiler ; Vizepräsidenten : Robert Lemmer und Pierre Mores ; Kassiererin : Maggy Jegen-Selm : Sekretär und beigeordneter Kassierer : René Reimen ; artistischer Direktor : Fernand Jung : beisitzende Mitglieder : Luc Nilles, Sélim Schiltz, Christiane Steinmetzer ; Kassenrevisoren bleiben Henriette Theisen-Ernzen und Gilbert Kapp.