Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schrecksekunden zur Mittagszeit

Mit dem Schrecken davon kamen heute (15.09.2011) Mittag gegen 12.30 Uhr die Verkehrsteilnehmer auf der vielbefahrenen Strecke zwischen Bour und Dondelingen.

Auf Höhe der Baumallee waren gerade ein Lastwagen und mehrere Pkw unterwegs, als sich unvermittelt aus einer Baumkrone ein riesiger Ast löste und auf die Straße fiel. Geistesgegenwärtig riss der Lastkraftwagenfahrer sein Gefährt herum, so dass sich das Teil nur in die Verkleidung des linken vorderen Radgehäuses bohrte und diese größtenteils wegriss. Der ihm nachfolgende Kleinwagen hatte weniger Glück und überrollte das Hindernis, wodurch er beschädigt wurde.

Auf der Gegenfahrbahn musste ein Pkw-Fahrer aufgrund des davonrollenden Astes abrupt abbremsen, so dass der ihm nachfolgende Wagen auf sein Gefährt auffuhr.
Das zentnerschwere Geäst kam indessen im Wegesgraben zum Stillstand, nicht ohne vorher jedoch einen Teil der dort wachsenden Hecken und Jungbäume weggerissen zu haben.

Es blieb beim Materialschaden und einem gehörigen Schrecken für alle Beteiligten.
Eine Polizeipatrouille war sofort vor Ort, um einen Schadensbericht anzufertigen und den nachfolgenden Verkehr zu leiten.(Cy)