Wählen Sie Ihre Nachrichten​

20 neue Ersthelfer erhielten ihr Diplom

Bigonville: Jeder kann unverhofft Zeuge einer Notsituation werden. In diesem Fall sollte man kühlen Kopf bewahren und rettende Handgriffe beherrschen. Dies konnten 20 Teilnehmer in einem 28-stündigen Erste-Hilfe Kurs in Bigonville von Instruktor Théo Wooning erlernen, der von der „administation des services de secours“ in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung Rambrouch und des Zivilschutzes aus Bigonville organisiert worden war. Sogenannte Ersthelfer sind entscheidend und überbrücken in lebensbedrohlichen Situationen die Hilfsfrist und verbessern die Überlebenschance der Betroffenen. Zenterchef Carlo Plier, Michel Feider, in Vertretung der „ administration des services de secours“ und Bürgermeister Toni Rodesch konnten im Anschluss an ihre Glückwünsche folgende Ersthelfer mit einem Diplom honorieren: Sven Brimmeyer, Bea Bode, Elisabeth Cailteux, Guillaume Cailteux, Elly De Dood, Jorge Junior De Oliveira Fernandes, Jasmine Delvaux, Danielle Eiffes, Carina Figueiredo, Sam Karger, Martine Karger- Bourg, Jean Ketter, Lynn Poorters, Isabelle Poorters-Blum, Jessy Rentmeister, Isabelle Schaack, Tom Schummer, Nikyta Van Den Abbeel, Sarah Verzin und Yann Zeniti. Im Rahmen der Abschlußfeier wurde der Wunsch geäußert, dass die neuen Ersthelfer sich in fünf Jahren an einem Wiederholungskursus einschreiben sollen und sich auch aktiv an einem der Rettungsdienste beteiligen sollen. (CR)(FOTO: CHARLES REISER)