Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gut umsorgt am Ufer der Attert

Nic Jacoby wird 80 Jahre alt

Boewingen/Attert: Auf die Frage nach seiner Gesundheit winkt der am 27. Februar 1940 geborene echt „Béiwener Jong“ ab, zeigt aber seine Zufriedenheit an, dass er sich im Hinblick auf seine körperliche Verfassung von seiner Familie umsorgt spürt. Vom kleinen Bauernhof „Am Aeltchen“ etwas außerhalb der Ortschaft direkt an der Attert gelegen hat er einen herrlichen Blick in die saftigen Wiesen und auf den Flusslauf, der bei Hochwasser bis auf wenige Meter an die Haustür heransteigt. Der heute Achtzigjährige verbrachte mit seinen zwei Geschwistern seine Jugend in Boewingen. Im Jahre 1969 heiratete er die aus Kehmen stammende Marie-Thérèse Schartz. Sohn Daniel vervollständigte die Familie. Zu Beginn arbeitete Nic Jacoby im Minett, später kam er zum Reifenhersteller Good Year, wo er 25 Jahre lang bis zu seinem Ruhestand blieb. Nebenbei war er als Bauer tätig, wobei die Pferde seine Leidenschaft waren und ihm bei seinen landwirtschaftlichen Arbeiten zur Seite standen. Die Liebe zu den Tieren ist ihm erhalten geblieben und so erfreut es ihn, dass sein Enkel Sam Landwirtschaft studiert und schon jetzt auf dem Hof und den umliegenden Wiesen Ziegen züchtet. Auch eine eigene Produktionsstätte für den immer beliebter werdenden Ziegenfrischkäse hat sich der jugendliche Viehzüchter schon aufgebaut.

Zur offiziellen Geburtstagsfeier war die ganze Familie angetreten, Bürgermeister Frank Conrad, seine Schöffen Joske Vosman, Jean-Claude Bisenius und Henri Noesen sowie Gemeinderat Claude Mathekowitsch überbrachten die Glückwünsche der Fusionsgemeinde Helperknapp. Die landwirtschaftliche Zukunft des idyllisch gelegenen Hofes scheint so gut wie gesichert.