Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Grouss Botz" in der Gemeinde Bissen

Trotz Nieselregen waren etliche Einwohner der Einladung der Umweltkommission der Gemeinde Bissen zur jährlichen "Grouss Botz" gefolgt, um den Müll entlang der Strassen und der Spazierwegen einzusammeln.

Der Begriff “Littering” umschreibt das Phänonem des Wegschmeissens und Fallenlassens des Mülls außerhalb von den hierfür vorgesehenen Behältern. Dies geschieht sowohl in der grünen Landschaft als auch an den Wegrändern sowie auf den öffentlichen Plätzen. Am häufigsten sind es Zigaretten, Essens- und Getränkereste.

Jährlich kommen in Luxemburg rund 1,9 Kilo Abfall pro Einwohner zusammen. Die Gesamtkosten für die Säuberung und Entsorgung wurden auf bis zu 1,9 Millionen Euro für das Jahr 2014 geschätzt.

Nach der Aktion bedankte sich Bürgermeister Jos Schummer bei den Teilnehmern und die Umweltkommission unter dem Vorsitz ihres Präsidenten Roger Saurfeld verteilte eine kräftige Erbsensuppe.