Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eine Reise zurück in die 1950er Jahre. Vom Pächter zum Besitzer.

Kürzlich besuchten die Vertreter der „Vereniging van Nederlandse Agrariërs“ das Museum in Binsfeld. Ihnen wurde der neue, im Jahr 2020 fertiggestellte Ausstellungsraum „Klompe in de Kuhstall“ vorgestellt. Die Vereinigung hat einen sehr großen Teil dazu beigetragen, dass die Vision dieser Ausstellung in die Tat umgesetzt werden konnte.

In den 1950er Jahren sind sehr viele junge Bauern aus den Niederlanden nach Luxemburg eingewandert. Die Geschichte ihrer Immigration wird in der Ausstellung erzählt. Dabei stehen Themen wie Integration und Gestaltung der landwirtschaftlichen Betriebe im Mittelpunkt.

Mitglieder der Vereinigung stellten dem Museum neben den zahlreichen Ausstellungsstücken auch viele weitere Informationen und Bilder zur Verfügung, die über einen interaktiven Bildschirm für die Besucher aufgerufen werden können. Da die Coronapandemie die offizielle Einweihung dieses Raums im vergangenen Jahr leider verhinderte, besuchten die Vertreter der Vereinigung auf Einladung hin das Museum und konnten sich das Resultat ihrer Mitarbeit näher anschauen.

Weitere Neuigkeiten von Syndicat d'initiative Binsfeld-Holler-Breidfeld >