Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Verdienstmedaille für Paul Oé

Beim 77. und 78. FSPL-Kongress, welcher am 15. Mai 2021 in Rodingen stattfand, beantragte der Vorstand der FSPL "Fédération des Sociétés Philatéliques du Grand-Duché de Luxembourg" Herrn Paul Oé, Präsident des "Cercle Philatélique Bettembourg" die Verdienstmedaille der FSPL für die Vorbereitungen zum 77. FSPL-Kongress, welcher im Jahr 2020 vorgesehen war und wegen der COVID-19 Pandemie nicht stattfinden konnte, zu bewilligen. Der 77. FSPL-Kongress sollte am 14. März 2020 in Bettemburg stattfinden und der Verein Bettemburg hatte schon die ganzen Vorbereitungsarbeiten erledigt, als der Kongress abgesagt werden musste wegen des Lockdowns anlässlich der COVID 19 Pandemie. Der Antrag wurde einstimmig von den Delegierten angenommen. Anschließend überreichte Herr Jos Wolff, Präsident der FSPL und Ehrenpräsident der FIP (Weltbriefmarkensammlerverband) die Verdienstmedaille der FSPL an Frau Andrée Trommer-Schiltz, Vizepräsidentin der FSPL für das Zentrum und FIP-Sekretärin von 2010 bis 2018, in Vertretung von Herrn Paul Oé, der gesundheitshalber nicht anwesend war.

Herr Jos Wolff und Frau Trommer überreichten Herrn Paul Oé die Verdienstmedaille der FSPL offiziell am 1. Juni 2021 zuhause. Herr Oé zeigte sich erfreut über diese Auszeichnung und bedankte sich herzlich bei Herrn Wolff und Frau Trommer sowie bei allen Delegierten vom 77. FSPL-Kongress. Der "Cercle Philatélique Bettembourg" wurde am 21. Dezember 1955 gegründet und hat im Laufe dieser 65 Jahren viele lokale, nationale und internationale Ausstellungen, sowie etliche FSPL-Kongresse ausgerichtet. Herr Oé trat 1964 in den Bettemburger Verein ein, wurde 1967 in den Vorstand als Sekretär gewählt und ist seit 1985 Präsident des Vereins. Er wurde 1997 mit der FSPL-Verdienstplakette, der höchsten Auszeichnung der FSPL, für seinen Einsatz in der Luxemburger Philatelie geehrt.