Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Offene Fragen zur Antenne Collective


Seit dem 28 April scheint die Existenz der Gemeinschaftsantenne, ein Dienst unserer Gemeinde nicht mehr zu existieren. Jeder Bürger hat wahrscheinlich die letzte Rechnung zur Antenne Collective seitens der Gemeindeverwaltung schon erhalten.

Das Datum kollidierte mit dem Datum wo die französischen Sender TF1 und M6 auf den Satndard „haute définition“ umschalteten. Ist dies der Grund warum die Gemeinde an diesem Datum die Gemeinschaftsantenne an die Firma Eltrona abtrat?

Warum wurden die Bürger nicht in einem Rundschreiben oder zumindest über das Internet im Voraus darüber ausführlich informiert. Nicht jeder Bürger konnte der Informationsversammlung vom 27 April beiwohnen. Viele Bürger haben den A4 Briefumschlag von der Firma Eltrona nicht bekommen, aber Sie haben das Recht rechtzeitig ausführlich über Veränderungen eines Gemeindeservice informiert zu werden.

26 analoge Programme sind übrig geblieben.

Wie lange stehen diese 26 Programme noch zur Verfügung ohne Vertrag mit der Firma Eltrona?

Muss jeder Bürger der Gemeinde jetzt einen Vertrag bei der Firma Eltrona unterschreiben, wie ist hier die genaue Vorgehensweise?

Bisher musste man 25 € bezahlen wenn man die Gemeinschaftsantenne abschalten lassen wollte wenn man auf den Fernsehdienst der Post umschalten wollte. Wie steht es jetzt mit dieser Handhabung, da die Firma Eltrona ja im Grunde ein Konkurrenzunternehmen zur Post ist?

Bei einem neuen PAP muss dort noch die Gemeinschaftsantenne verlegt werden oder müssen in Zukunft zwei verschiedene Netzwerke verlegt werden? Die Firma Eltrona bittet ja nicht nur das Fernsehen an.

Was passiert wenn ein dritter Anbieter dieser Dienste kommen sollte?

Viele ältere Bürger wissen nicht warum ihre unterschiedlichen Fernseher nicht mehr funktionieren und warten auf Informationen seitens der Gemeindeverwaltung oder eben von der Firma Eltrona.

René Zigrand
Conseiller communal