Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mia Vrehen feiert 90. Wiegenfest


Mia Vrehen wurde am 21. August 1928 in Echt (NL) als zweites von sieben Kindern der Eheleute Paul Kretzer und Cornelia Slijpen geboren und auch dort bis zu ihrer Heirat mit Harry Vrehen, lebte. Dann emigrierten sie im Jahre 1953 nach Luxemburg, wo beide dann die ersten drei Jahre auf dem Reckingerhof in Ellingen als Lohnarbeiter ihre Arbeit verrichteten. Danach pachteten sie einen Hof in Eppeldorf und machten sich dann selbstständig. Fünf Jahre später zog das Ehepaar dann nach Blaschette , wo sie den Kempenhof gepachtet hatten. Die Familie Vrehen hat sich dann in den Jahren 1954 bis 1964 mit sieben Kindern vergrößert. In der Zwischenzeit kamen noch 13 Enkel- und vier Urenkelkinder dazu. Seit dem Jahre 2004 ist Mia Vrehen verwitwet. Im Laufe des Jahres 2013 hatte die Jubilarin große gesundheitliche Probleme und musste eine schwierige Operation überstehen, so dass sie nicht mehr selbstständig in Blaschette wohnen konnte. Sie kam dann zu ihrer Tochter Jeanne und ihrem Schwiegersohn Lucien Carnol- Vrehen nach Pratz, wo sie nunmehr schon seit fünf Jahren eine zufriedene Préizerdauler Mitbürgerin sein kann. Im Rahmen eines großen Familienfestes wurde das 90. Wiegenfest dann auch gebührend gefeiert. (CR) (FOTOS: CHARLES REISER)