Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Generalversammlung ALPADOC

Am 13.03.2015 fand im Centre Culturel „Nëssert“ in Bergem die Generalversammlung von ALPADOC statt.
Zur Einführung wurde den Anwesenden ein kurzes Video von Elliot Krane über chronische Schmerzen gezeigt
Im Tätigkeitsbericht trug die Präsidentin Denise Bucciarelli einen kurzen Überblick der Aktivitäten des Jahres 2014 vor.
Im Januar hat ALPADOC die Unterschriftensammlung zum Erhalt und Aufbau einer modernen Schmerztherapie an den Kammerpresidenten Herrn Di Bartholomeo überreicht. Die Antwort des Gesundheitsministeriums lässt hoffen, dass so langsam in diesem Punkt etwas in Bewegung kommt.
Ende Januar war Denise Bucciarelli „Invité vum Dag“ beim Radiosender 100,7.
Des weiteren wurden verschiedene Selbsthilfegruppen organisiert, wo betroffene Schmerzpatienten sich über ihre Erfahrungen austauschen konnten und auch eine Einführung in Sophrologie erhalten haben.
Am 3. Mai nahm ALPADOC am Aktionstag „Spezifische Bedürfnisse“ der Stadt Luxemburg teil, sowie im November am 5. Symposium von SIP (societal impact of pain) in Brüssel.
Im Juli fand im Rehazentrum Kirchberg eine Konferenz über Schmerzbehandlung statt. Zwei Ärzte und eine Psychologin hielten ein Referat und standen den Patienten, die zahlreich erschienen waren, Rede und Antwort.
Zum ersten Mal wurde ein Herbstfest mit Hobbymarkt, verschiedenen Konzerten und Vorführungen organisiert. Gleichzeitig konnten die Besucher sich über Schmerzerkrankungen und ihre Behandlungen informieren.
Im Oktober traf sich der Vorstand mit der Gesundheitsministerin Frau Lydia Mutsch sowie im Dezember mit dem Minister für soziale Sicherheit, Herrn Romain Schneider. Bei beiden Terminen wurde versichert, dass im neuen Krankenhausplan der Aufbau von 2 Schmerzzentren vorgesehen ist. Ausserdem wurden für das Jahr 2015 vom Staat 145000€ für Schmerzbehandlung vorgesehen. Mme Mutsch hat uns bestätigt, dass das nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist, jedoch als ersten Schritt in die richtige Richtung angesehen werden kann.
Ende Januar hielt Herr Dr. Krumbeck in Moutfort einen Vortrag über moderne Schmerztherapie bei Morbus Sudeck. Dieser war sowohl für Patienten als auch für medizinisches Personal vorgesehen. Dem medizinischen Personal wurde er sogar als Fortbildung anerkannt.

Für 2015 sind auch schon diverse Aktivitäten geplant, wie weitere Selbsthilfegruppen, Vorträge und ein Fest am 11. 10. zur „journée mondiale de la lutte contre la douleur". Ausserdem soll 3-4 mal im Jahr ein Infoblatt für die Mitglieder veröffentlicht werden.
Da ALPADOC jetzt seit 3 Jahren besteht, ist auch vorgesehen die „Utilité publique“ anzufragen.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Präsidentin Denise Bucciarelli, Vizepräsidentin Josiane Miller, Sekretär Romain Bucciarelli, Kassierer Joseph Schons, Beisitzende Lisy Binck, Robert Eck, Adèle Lang, Liliane Marx, Sandra Michaux, Rigobert Rink, Maggy Prott und Toni Prott