Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Generalversammlung der Harmonie Berdorf

Führungswechsel bei der Harmonie Berdorf

Der Präsident und der Schriftführer erneuern ihre Kandidatur im Vorstand nicht mehr.


Nun ist es amtlich. Präsident René Manternach und Sekretär Roger Eiffes werden den Vorstand der Harmonie Berdorf verlassen und stellen ihre Posten zur Verfügung. Sie werden der Harmonie Berdorf jedoch weiterhin als aktive Musikanten erhalten bleiben und stehen dem neuen Vorstand weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Dies verkündete Präsident René Manternach anlässlich der ordentlichen Jahreshauptversammlung der Harmonie Berdorf vor wenigen Tagen.

René Manternach trat 1960 als aktiver Musiker dem Berdorfer Musikverein bei und wurde 1980 in den Vorstand gewählt. Von 1988 bis 1998 verwaltete er die Finanzen des Vereins, fungierte als Archivar und übernahm 1998 die Präsidentschaft. Roger Eiffes schloss sich 1959 dem Verein als aktiver Musiker an und kam bereits 1967 in den Vorstand. Seit 1976 kümmerte sich Roger Eiffes um das Sekretariat und wird als „der Sekretär“ in die Geschichte der Harmonie Berdorf eingehen. Beide haben die Harmonie Berdorf über Jahrzehnte hinaus geprägt und wurden von der Versammlung einstimmig zum Ehrenpräsidenten bzw. Ehrenschriftführer proklamiert.

Im Namen der Harmonie Berdorf bedankte sich Vorstandsmitglied André Conrad für ihre ausgezeichnete Arbeit im Dienst der Harmonie Berdorf und überreichte ihnen zur Anerkennung eine Skulptur.

Das Jahr 2021 war für die Harmonie Berdorf kein einfaches Jahr. Coronabedingt gab es kaum öffentliche Auftritte und große Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Doch die Motivation und Bereitschaft der Musiker den Verein am Leben zu erhalten war ungebremst. Der Verein sieht weiterhin optimistisch in die Zukunft und hofft auf ein gutes Jahr 2022. Der Aktivitätskalender für das Jahr 2022 ist demnach wieder gut gefüllt. Das Hauptevent 2022 wird sicherlich das 115-jährige Bestehungsfest der Harmonie Berdorf sein. Zu diesem Anlass wurde ein Organisationskomitee ins Leben gerufen und ein abwechslungsreiches Festprogramm aufgestellt.

Trotz finanzieller Einbußen im letzten Jahr sieht die finanzielle Lage des Vereins gut aus. Dies ging aus dem von Kassierer Roland Kayser vorgetragenen Kassenbericht hervor.

Anschließend überreichte der austretende Präsident gemeinsam mit Bürgermeister Joe Nilles und UGDA-Vertreter Gilbert Girsch die Verdienstmedaillen an folgende Mitglieder: Lenn Hubert, Alicja Kozka, Charel Laugs, Johannes Lichti, Bob Schmitz, Pit Schmitz, Charel Wildgen „Insigne“ (5 Jahre Aktivität); Franz Theato „Médaille de Mérite en Bronze“ (10 Jahre Aktivität); Martine Conrad, Pierre Laugs, Romeo Pistola, Kim Rasquin, Susy Seyler-Grommes, Florence Weinand-Hoffmann „Médaille de Mérite en Argent“ (20 Jahre); Fränk Daleiden, Georges Manternach, Lucien Olinger „Médaille de Mérite en Vermeil avec palmette“ (40 Jahre); André Conrad, Claude Rassel, Camille Schoeder „Médaille en Argent Grand-Duc Adolphe“ (50 Jahre).

Es wurden Diplome an die Schüler der UGDA-Musikschule überreicht und 5 Jugendmusikanten wurden in das große Orchester der Harmonie aufgenommen.

René Manternach und Roger Eiffes erhielten zum Abschied seitens der UGDA die Verdienstmedaille „Chevalier de l’Ordre Européen du Mérite musical“.

In ihren Schlussworten unterstrichen Bürgermeister Joe Nilles und UGDA-Vertreter Gilbert Girsch die Verdienste der beiden austretenden Vorstandsmitglieder und lobten den guten Zusammenhalt der Harmonie Berdorf insgesamt.

Der Vorstand der Harmonie Berdorf setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: Chantal Bingen, André Conrad, Tim Hoffmann, Roland Kayser, Lynn Konsbruck, Pierre Laugs, Gerd Pinter, Kim Rasquin, Christian Spaus, Michelle Spaus, Sandy Steff, Gilbert Theato, Daniel Wanderscheid.

Einstimmig wurden folgende anlässlich der Jahreshauptversammlung 2021 ausgetretene Mitglieder des Vorstandes in den Ehrenvorstand der Harmonie aufgenommen: Fernande Rasquin, Patrick Schumacher, Susy Seyler und Florence Weinand.

Der zukünftige Präsident, Sekretär und die Verteilung der Posten werden in der kommenden Vorstandssitzung bestimmt.